09.11.2013 20:55 |

1:0-Heimerfolg

Austria kehrt gegen WAC auf die Siegerstaße zurück

Austria Wien ist am Samstagabend in der 15. Runde der tipp3-Bundesliga auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der Meister besiegte mit einer mäßigen Leistung vor eigenem Publikum den Wolfsberger AC knapp mit 1:0. Wacker Innsbruck fertigte Wiener Neustadt daheim 4:0 ab und durfte über den ersten Erfolg seit 27. Juli jubeln. Das Duell zwischen Sturm und Ried ist wegen starken Regens abgesagt worden, der Ersatztermin steht noch nicht fest.

Austria - WAC 1:0
Am vorläufigen Ende der englischen Wochen mit Champions League und Bundesliga setzte Austria-Trainer Nenad Bjelica sein Rotationsprinzip munter fort. Diesmal fanden sich u.a. die vor einer Woche noch aussortiert gewesenen Markus Suttner, Tomas Jun und Philipp Hosiner wieder in der Startelf. Doch Bjelicas Hoffnung, eine frische und hungrige Austria zu sehen, löste sich rasch in Luft auf.

Der WAC war die klar bessere Mannschaft. Die Austria enttäuschte mit Ausnahme einer Hosiner-Großchance (38.), brachte kaum einen gelungenen Angriff zustande und musste sich von den eigenen Fans ein Pfeifkonzert anhören. Denn Ex-Austrianer Michael Liendl knallte den Ball aus halbrechter Position aus 18 Metern an die Latte (13.), nach einem Bilderbuchkonter parierte Heinz Lindner einen Schuss von Gernot Suppan (15.).

Und in der 43. Minute hatte die Austria Glück, dass ein Handspiel von Kaja Rogulj im eigenen Strafraum ohne Folgen blieb. Das Glück stand den Wienern vor den Augen von Teamchef Marcel Koller auch nach der Pause treu zur Seite. Denn nach Liendl-Freistoß landete ein Kopfball von Daniel Segovia an der Latte (48.), ein Fernschuss von Liendl verfehlte das Tor ebenfalls nur knapp (48.). Zum Drüberstreuen traf Manuel Kerhe nach Liendl-Schuss und Lindner-Abwehr auch noch die Stange (52.).

Praktisch im Gegenzug stellte die Austria das Geschehen völlig auf den Kopf. Der bis dahin kaum in Erscheinung getretene Jun bediente den frei stehenden Murg, und der 19-Jährige traf durch die Beine von Christian Dobnik zum 1:0 (53.). Für Murg war es beim 13. Bundesliga-Einsatz der erste Treffer. Der WAC, der erstmals in der Generali Arena verlor, blieb trotz des bitteren Rückschlags am Drücker, David De Paula (67.) und Segovia (77.) vergaben aber weitere Hochkaräter. Die Möglichkeiten aufs 2:0 vergaben im Finish Hosiner (89.), Roman Kienast (92.) und Marin Leovac (93.).

Innsbruck - Wiener Neustadt 4:0
Mann des Spiels beim 4:0-Sieg der Innsbrucker war der 20-jährige Alexander Gründler, der bei seinem Startelfdebüt die Treffer zum 1:0 (10.) und 2:0 (37.) erzielte. Auch Neo-Teamkicker Lukas Hinterseer avancierte beim Sieg vor 4.000 Zuschauern zum Doppeltorschützen. Hinterseer verwertete souverän zwei Foul-Elfmeter (45.+3, 59.). Der Vorsprung der achtplatzierten Wiener Neustädter auf den Vorletzten aus Innsbruck ist damit auf einen Punkt geschmolzen.

Beide Teams starteten mit Offensivdrang in die Partie. Ein schwerer Schnitzer von Neustadt-Verteidiger Manuel Wallner ermöglichte den Innsbruckern die frühe Führung. Manuel Wallner, der von Alexander Hauser attackiert wurde, fabrizierte einen Rückpass genau in den Lauf von Gründler. Der Wacker-Stürmer bedankte sich höflich, umkurvte Goalie Jörg Siebenhandl und traf zum 1:0. Mit der Führung im Rücken hatten die Tiroler das Geschehen sicher im Griff und erhöhten in der 37. Minute auf 2:0. Nach Stanglpass von Daniel Schütz war neuerlich Gründler aus kurzer Distanz zur Stelle.

Noch vor der Pause schaffte Wacker die endgültige Entscheidung. Siebenhandl foulte den heranbrausenden Schütz, sah dafür die Gelbe Karte und verschuldete einen Elfmeter. Hinterseer verwertete souverän zum 3:0. Dasselbe Elfmeter-Duell gab es in Minute 59 zu sehen. Diesmal wurde Hinterseer von Peter Hlinka zu Fall gebracht, der Gefoulte verwertete neuerlich ohne Probleme zum 4:0.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.