Nach Horror-Sturz

„Normales Leben“: Kilde ist zurück auf den Skiern

Ski Alpin
19.06.2024 10:43

Erfreuliche Neuigkeiten: Aleksander Aamodt Kilde stand nach seinem Horror-Sturz in Wengen im Jänner erstmals wieder auf Skiern. „Jetzt bin ich zurück in einem normalen Leben“, freut sich Kilde.

Was für ein schönes Bild! Aleksander Aamodt Kilde stand am Mittwoch wieder auf Skiern – der nächste riesengroße Meilenstein am Weg zurück in den Weltcup. In einer Skihalle nahe Oslo machte der 31-jährige Norweger seine ersten Schwünge seit seinem heftigen Abflug in Wengen.

Achterbahnfahrt zu Ende
„Es war ein langer Weg, um dahin zu kommen, wo ich heute bin. Es war eine Achterbahnfahrt. Jetzt bin ich zurück in einem normalen Leben“, so Kilde, der jedoch auch betont: „Aber das ist nicht genug, um Rennen zu gewinnen. Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem ich darüber nachdenke, wieder als Athlet zurückzukehren.“

Heftiger Abflug kurz vor dem Ziel
Der Olympia- und WM-Medaillengewinner war am 13. Jänner in der Wengen-Abfahrt kurz vor dem Ziel schwer gestürzt und in das Netz gekracht. Dabei zog er sich - mit viel Blutverlust – tiefe Schnittwunden am Unterschenkel und eine Verletzung an der linken Schulter zu.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele