Beim Abbiegen gerammt

Biker nach Unfall mit notorischem Drogenlenker tot

Oberösterreich
19.06.2024 08:50

Unfalldrama in Braunau (OÖ): Ein Motorradfahrer wurde von einem Autolenker beim Abbiegen übersehen und umgefahren. Der Biker wurde gegen einen Betonsockel geschleudert und tödlich verletzt. Der Autofahrer, ein 49-jähriger Deutscher, hatte keinen Führerschein und stand unter Drogen – nicht zum ersten Mal.

Der 49-jährige Deutsche, der in Schärding lebt, fuhr am Dienstagabend mit dem Auto seiner Lebensgefährtin, die sich am Beifahrersitz befand, von Deutschland nach Braunau. Als die beiden gegen 20.20 Uhr in Braunau zu einem Imbissstand abbiegen wollten, kam es zur Kollision mit dem Motorradfahrer.

Gegen Betonsockel geschleudert
Der 28-jährige Syrer, der in Braunau lebt, stürzte von seinem Motorrad und wurde gegen einen Betonsockel geschleudert. Er verstarb trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle. Der 49-Jährige und seine 44-jährige Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt, in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert und ambulant behandelt.

Das Motorrad des Opfers (Bild: Daniel Scharinger, Krone KREATIV)
Das Motorrad des Opfers

Drogen und kein Führerschein
Ein Drogentest beim Pkw-Lenker verlief positiv auf Methamphetamin und Amphetamin und die klinische Untersuchung ergab die Fahruntauglichkeit. Bei den Ermittlungen stellte sich auch heraus, dass dem 49-Jährigen die Lenkberechtigung bereits vor Jahren wegen Suchtgiftmissbrauchs entzogen worden war.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele