„Rede nun laut genug“

Tonprobleme bringen ORF-Experten zum Verstummen

Fußball EM
16.06.2024 16:25

Beim Spiel Polen gegen Niederlande hatte ORF-Experte Roman Mählich mit Tonproblemen zu kämpfen. Während das Spiel durchaus unterhaltsam begann, waren vom ehemaligen Fußball-Profi nur leise Geräusche zu vernehmen. 

Das Spiel zwischen den Polen und den Niederländern begann gleich hitzig. Nach zwei Minuten kamen die Niederländer durch Cody Gakpo schon zu einer ersten guten Chance. Das Volksparkstadion in Hamburg, in dem die „Orangen-Fans“ ohnehin für ordentlich Stimmung sorgten, erhöhte den Lärmpegel nochmal ordentlich. 

Das Stadion wurde laut, bei dieser Chance von Gakpo in der zweiten Minute – Mählich hingegen nicht.  (Bild: AP ( via APA) Austria Presse Agentur/ASSOCIATED PRESS)
Das Stadion wurde laut, bei dieser Chance von Gakpo in der zweiten Minute – Mählich hingegen nicht. 

Nicht viel zu hören war unterdessen vom ORF-Experten. Im Hintergrund hörte man Mählich leise seine Expertise einbringen. Moderator Oliver Polzer erklärte zuerst, dass es im Stadion laut ist. Anschließend allerdings muss er eingestehen: „Wir haben schon seit Stunden mit Tonproblemen zu kämpfen“. 

Probleme wurden gelöst
Auch in den kommenden Minuten sind die Kommentare des Experten nur sehr leise zu vernehmen. Immer wieder verstummt das Duo. Im Hintergrund, so beteuert Polzer, werde mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet. Als schließlich das 1:0 für Polen durch Adam Buska fällt (16. Minute) halten die Probleme weiter an.

Erst rund zehn Minuten später sind Polzer und Mählich gleich laut zu hören. „Ich hoffe, ich rede jetzt laut genug“, nimmt es der Experte mit Humor. Seither scheinen die Probleme gelöst zu sein. Angesichts des hitzigen Duells auf dem Rasen umso wichtiger. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele