Olympia

Stoss vor weiterer Amtszeit als IOC-Mitglied

Sport-Mix
14.06.2024 18:53

ÖOC-Präsident Karl Stoss ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) für eine weitere achtjährige Amtszeit als IOC-Mitglied vorgeschlagen worden!

Für den 67-Jährigen ist das möglich, da er die dafür gesetzte Altersgrenze von 70 Jahren nicht erreicht hat. Auch IOC-Präsident Thomas Bach befindet sich unter den 15 genannten Namen. Der Deutsche ist schon 70 Jahre alt, aufgrund seiner erstmaligen Wahl bereits im Jahr 1991 gilt aber das Alterslimit von 80 Jahren.

Wahl im Rahmen der Olympischen Sommerspiele
Die Wahl findet im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Paris statt, die 142. IOC-Session ist für 23. und 24. Juli sowie für 10. August angesetzt und entscheidet aufgrund des Wahlvorschlags des Exekutivkomitees des IOC.

Es wurde auch die Wahl von acht neuen IOC-Mitgliedern vorgeschlagen, darunter mit Johan Eliasch der Präsident des Internationalen Ski- und Snowboard-Verbandes (FIS). Diese seine Funktion wurde beim schwedisch-britischen Geschäftsmann in einer am Freitag veröffentlichten Aussendung als Grund für seine Nominierung genannt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele