Therapie in Texas?

Das sagt der Palast zu den neuen Gerüchten um Kate

Royals
12.06.2024 14:28

Seit ihrem Video-Statement im März hat sich Prinzessin Kate nicht mehr gezeigt, was neuerlich Spekulationen um ihren Gesundheitszustand ausgelöst hat. Zuletzt überschlugen sich die Gerüchte, die Frau von Prinz William halte sich in den USA zu einer speziellen Therapie auf.

Auslöser der Gerüchte war ein Beitrag auf der Social-News-Plattform Reddit, in dem behauptet wurde, Kate befinde sich im Luxushotel St. Regis Houston und unterziehe sich im MD Anderson Cancer Center einer Krebstherapie. Die Klinik gilt als eine der besten Krebskliniken der Welt. Ein TikTok-Video verbreitete diese Meldung weiter. 

Palast spricht von „falschen Gerüchten“
Ein Sprecher des Prinzenpaares von Wales dementierte das jetzt und erklärte dem „Houston Chronicle“, dass die Gerüchte falsch sind. Die genannte Klinik in Texas wollte aufgrund der Datenschutzbestimmungen für Patienten keine Stellungnahme abgeben.

Kates Gesundheitszustand weiterhin unklar
An welcher Krebsart Catherine leidet und in welchem Stadium sich die Krankheit befindet, ist weiterhin nicht bekannt. Die 42-Jährige befindet sich derzeit in einer Chemotherapie. Kürzlich hieß es, die Prinzessin habe einen „Wendepunkt“ im Kampf gegen den Krebs erreicht. 

Brief an Irish Guards
Vergangenes Wochenende meldete Kate sich brieflich bei den Irish Guards und entschuldigte sich dafür, dass sie die Probe zu einer großen Militärparade wegen ihrer Krebserkrankung verpasst. 

Am Samstag wurde in London für die Geburtstagsparade „Trooping the Colour“ geprobt, die dieses Wochenende stattfindet. Kate hätte an der Generalprobe („Colonel‘s Review“) eigentlich teilgenommen, weil sie den Ehrentitel „Colonel of the Irish Guards“ trägt.

Dass sie am Ende des Briefes schrieb, sie „hoffe, Sie alle bald wieder vertreten zu können“, wurde allgemein als gutes Zeichen gewertet. 

Im Bauchraum operiert
Kate nimmt seit Jahresanfang keine öffentlichen Termine wahr. Sie war im Bauchraum operiert worden und hatte später mitgeteilt, dass bei ihr Krebs vorgelegen habe und sie vorsorglich Chemotherapie bekomme. Kate bat damals um Privatsphäre. Ihre Abwesenheit hat etliche Spekulationen ausgelöst. Wann sie zurückkehrt, ist nicht bekannt.

Auch Kates Schwiegervater, König Charles III. (75), wird derzeit wegen einer Krebserkrankung behandelt. Er tritt aber seit Längerem wieder öffentlich auf. Charles soll nächste Woche auch an der Geburtstagsparade „Trooping the Colour“ teilnehmen. Charles hat eigentlich erst im November Geburtstag, aber die Parade zu Ehren des Monarchen findet traditionell wegen des besseren Wetters im Juni statt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele