Deutsche berichten:

Thomas Tuchel traf sich mit englischem Topklub

Fußball International
09.06.2024 15:07

Nach seinem Aus beim FC Bayern ist Thomas Tuchel aktuell auf Jobsuche. Mit Manchester United könnte der Star-Trainer fündig geworden sein, zumindest berichtet die deutsche „Bild“-Zeitung von einem geheimen Treffen mit Anteilseigner Jim Ratcliffe.

Dem Bericht zufolge soll Tuchel dem Milliardär in Monaco dessen Ideen hinsichtlich der Zukunft der „Red Devils“ erklärt haben. Noch sitzt Erik ten Hag auf der Trainerbank in Old Trafford, der Niederländer muss jedoch um seinen Job zittern, heißt es.

Teure Flops
Gesprächsthema sollten unter anderem die beiden „Problemkinder“ Mason Mount und Jadon Sancho gewesen sein, für die der Klub insgesamt knapp 150 Millionen Euro ausgegeben hatte, die sich bislang jedoch nicht bezahlt gemacht hatten. 

Tuchel soll Ratcliffe versichert haben, den beiden Offensivprofis wieder zu ihren Topleistungen zu verhelfen. Sancho war im Jänner an Dortmund verliehen worden, wo er bereits zu alter Stärke zurückfinden konnte. Bleibt die Frage, ob er das Hoch auch wieder nach Manchester mitnehmen kann ... 

Bei Manchester United fühlte sich Jadon Sancho nicht wohl, ... (Bild: APA/AFP/Lindsey Parnaby)
Bei Manchester United fühlte sich Jadon Sancho nicht wohl, ...
... in Dortmund umso mehr. (Bild: APA/AFP/UWE KRAFT, Photoshop)
... in Dortmund umso mehr.

Außerdem soll Borussia Dortmund bemüht sein, den Engländer an Bord zu halten, auch Sancho selbst will bleiben, heißt es. Das letzte Wort hat allerdings Manchester United – wo mit Thomas Tuchel vielleicht schon bald ein neuer Trainer übernehmen wird ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele