Falsch abgebogen

Sportler konnte in Klettersteig nicht mehr weiter

Oberösterreich
30.05.2024 10:00

Schlecht informiert dürfte ein 41-jähriger Grazer am Mittwoch den Seewand-Klettersteig in Hallstatt in Angriff genommen haben. Denn der Freizeitsportler verirrte sich beim Abstieg, stand schließlich entkräftet vor einer Felswand.

Gegen 12.30 Uhr startete der 41-Jährige seine Tour auf den Seewand-Klettersteig, der mit einer Schwierigkeitsstufe von D/E als sehr bis extrem schwierig eingestuft ist. Gegen 16 Uhr erreichte er den Ausstieg des Klettersteigs und wollte den Rückweg antreten.

Infos aus Internet
Zwar hatte sich der Sportler im Internet über den Klettersteig informiert, jedoch nicht über den Abstiegsweg. Dieser führt Richtung Gjaidalm und danach mit der Seilbahn oder zu Fuß über die Skipiste ins Tal.

Völlig erschöpft
Der Weg kam dem Kletterer aber falsch vor und er bog stattdessen in unbekanntes Gelände ab. Letztlich stand er gegen 20 Uhr vor einer Felswand, war völlig entkräftet und konnte nicht mehr weiter. 

Mit dem Heli ins Tal
Er verständigte die Rettungskräfte, die im letzten Tageslicht mit dem Hubschrauber anrückten und den Kletterer mit dem Tau ins Tal flogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele