Schlag auf Schläfe

Tragödie! Boxer nach Kampf-Debüt im Ring getötet

Sport-Mix
13.05.2024 17:47

Was für eine Tragödie: Der britische Mittelgewichts-Boxer Sherif Lawal ist nach einem Zusammenbruch bei seinem am Sonntag in London gegebenen Profi-Debüt verstorben! 

Der 29-Jährige war im ersten Kampf des Tages im Harrow Leisure Centre im Nordwesten Londons gegen den Portugiesen Malam Varela nach einem Schlag auf die Schläfe in der 4. Runde zu Boden gegangen. Zunächst wurde Lawal von Ringrichter Lee Every sogar noch kurz angezählt – doch der erkannte die Dramatik der Situation doch noch und brach den Kampf ab.

„Echte Inspiration für alle jungen Boxer“
Sofort eilten Lawals Trainer CJ Hussein sowie der Ringarzt und Sanitäter des British Boxing Boards zum Verletzten, rund 20 Minuten wurde noch vor Ort ums Leben des als „echte Inspiration für alle jungen Boxer“ bezeichneten 29-Jährigen gekämpft.

Schließlich brachte man den Boxer noch ins Northwick Park Hospital – doch letztlich blieben alle Bemühungen erfolglos und Lawal musste für tot erklärt werden …

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele