Neben Wimmer

Austria: Auch der Sportchef steht auf der Kippe

Fußball National
13.05.2024 11:51

Das „Säbelrasseln“ bei der Austria – erwischt es neben Trainer Michael Wimmer auch Sportchef Manuel Ortlechner?

Ortlechner ist nicht unumstritten, im VIP-Klub machte letzten Samstag der Witz der Runde, dass das von Ortlechner so hoch gepriesene „Playbook“ bald als Comic zu kaufen sein wird.

Nicht verwunderlich angesichts der Tatsache, dass die spielerische Entwicklung der Mannschaft gleich Null ist, kein Profil erkennbar ist, ebenso keine „Austria-DNA“.

Alles Faktoren, die nicht für Ortlechners Verbleib am Verteilerkreis sprechen, nach drei Jahren wird für den langjährigen Kapitän und Mitglied der Meistermannschaft 2013 spätestens mit dem Ende der Saison Schluss sein.

Austria-Sportvorstand Jürgen Werner (Bild: GEPA pictures)
Austria-Sportvorstand Jürgen Werner

„Keiner ist unfehlbar“
Was nicht für Jürgen Werner gilt, er will weder als Investor noch als Sportvorstand die Flinte ins Korn werfen: „Ich habe kein Interesse, an einen saudi-arabischen Investor zu verkaufen, möchte mit der Austria erfolgreich sein“, meint er zum Thema Investment. Und der Sportvorstand Werner? „Natürlich hinterfrage auch ich mich öfters, natürlich habe auch ich in den zweieinhalb Jahren Fehler gemacht, keiner ist unfehlbar“, gibt er zu. Aber: „Ich versuche seit zweieinhalb Jahren mit vollem Elan, Einsatz und viel Herzblut bei der Austria zu arbeiten, identifiziere mich voll mit der Sache – und das wird auch erfolgreich sein.“ Jetzt muss er einmal einen neuen Trainer suchen ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele