Sexismus-Eklat in WNBA

„Ekelerregend“: Shitstorm gegen US-Reporter bei PK

US-Sport
22.04.2024 10:39

„Mach das bei mir und wir werden gut miteinander auskommen.“ Ein Satz, der für US-Reporter Gregg Doyel in einem Shitstorm endete. Zu hören bekam ihn Basketball-Star Caitlin Clark, der vor wenigen Tagen der Sprung in die WNBA gelang. 

Hintergrund: Doyel hatte bei Clarks Antrittspressekonferenz ihrer neuen Franchise, den Indiana Fever, mit den Händen ein Herz geformt – das Markenzeichen der 22-Jährigen. Dazu stellte er die Frage: „Magst du das?“

Etwas irritiert entgegnete Clark daraufhin, mit dieser Bewegung in Spielen ihre Familie zu grüßen. „Mach das bei mir und wir werden gut miteinander auskommen“, so die unangebrachte Reaktion des „Indianapolis Star“-Journalisten. 

„Gruselig und unprofessionell“
In den sozialen Medien erntete Doyell damit einen ordentlichen Shitstorm. „Ich hasse das so sehr. Er war gruselig und unprofessionell. Aber Clark musste da sitzen und höflich sein. Es macht die Art und Weise deutlich, wie Frauen darauf trainiert wurden, mit Höflichkeit auf jemanden zu reagieren, der sich wie ein Widerling benimmt“, kommentierte ein User die unangenehme Szene. Ein anderer bezeichnete den Reporter aufgrund dessen „ekelerregenden Handlungen“ als sexistischen Perversen.

„Ich entschuldige mich aufrichtig“
Doyell selbst entschuldige sich später auf X (vormals Twitter). „Mein Kommentar war ungeschickt und umständlich. Ich entschuldige mich aufrichtig. Bitte seien Sie sicher, dass mein Herz (im wahrsten Sinne des Wortes und im übertragenen Sinne) gut gemeint war. Ich werde es besser machen“, so der reumütige Journalist. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele