Tiny Forest angelegt

In Oberwart wächst jetzt ein Wald in der Stadt

Burgenland
20.04.2024 11:00

Tiny Forests versprechen bessere Luftqualität und gesteigerte Artenvielfalt. Auf Initiative der Baumfreunde gibt es einen solchen Miniwald jetzt auch im Zentrum von Oberwart.

Alles beginnt einmal ganz klein: Das könnte man auch sagen, wenn man von einem Tiny Forest spricht. Ein solcher Miniwald wurde jetzt auch mitten im Stadtgebiet von Oberwart ausgepflanzt. Die Bäumchen und Sträucher, manche erst einen knappen Meter hoch, sprießen seit wenigen Tagen direkt auf einer rund 250 Quadratmeter großen Fläche bei der Kreuzung Flurgasse mit der Steinamangererstraße aus dem Straßengrün.

Noch sind die Bäume klein. Das soll sich aber schnell ändern. (Bild: Carina Fenz)
Noch sind die Bäume klein. Das soll sich aber schnell ändern.

Förderung von Artenvielfalt und bessere Luftqualität
Dicht beieinander stehen sie, bis zu drei Stück auf einem Quadratmeter. Sogenannte Tiny Forests gehen auf Forschungen des japanischen Ökologen Akira Miyawaki zurück, der sich bereits in den 1970er Jahren mit der Waldentwicklung und Begrünung von Großstädten beschäftigte. Die Idee dahinter: in urbanen Räumen kleine Habitate anlegen, um die Artenvielfalt zu fördern, die Luftqualität zu verbessern und die Wasserhaltekapazität des Bodens zu erhöhen. In Europa verbreitete sich die Idee ab Mitte der 2010er Jahre zuerst in den Niederlanden und Belgien.

210 Bäume und 480 Sträucher sind noch nicht genug
In Oberwart waren es die Baumfreunde, die mit der Idee, einen Miniatur-Wald in der Stadt anzulegen, an die Stadtgemeinde Oberwart herantraten, die sich auch sofort bereit erklärte, das Projekt zu unterstützen und ein Grundstück zur Verfügung stellte und die 210 Bäume und 480 Sträucher ankaufte. „Seit Jahren müssen wir zuschauen, wie massenhaft alte Bäume im Stadtgebiet gefällt werden. Diese Verluste können wir zwar nicht kompensieren, aber das Konzept des Tiny Forest sieht die Stadt als wertvollsten Bereich für einen Baum an und genau so können wir der Natur etwas mehr Raum zurückgeben“, sagt Andrzej Krasnowiecki. Der erste Tiny Forest in Oberwart soll daher nicht der einzige bleiben, betonen die Baumfreunde.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
13° / 23°
heiter
9° / 24°
heiter
11° / 24°
wolkig
13° / 24°
heiter
10° / 23°
wolkig



Kostenlose Spiele