Ferlach-Boss Perkounig

Schwer krank! Sorge um Kärntens Handball-„Papst“!

Kärnten
17.04.2024 11:59

Ferlach-Chef Walter Perkounig jun. ist an Krebs erkrankt – sein Appell an alle: „Untersucht euch!“ Im Viertelfinale wurden seine Jungs von Titelfavorit Hard gepickt.

Hochemotional und mit dem Herzen auf der Zunge. So erlebt man Walter Perkounig jun. meist bei den Spielen seiner Ferlacher Handballer. Als Ex-Tormann übernahm er 2015 den Obmann-Posten seines Vaters, brachte das kleine Ferlach zurück in die 1. Liga – wo man nun schon seit acht Jahren immer wieder für Überraschungen sorgt.

Zitat Icon

Ich dachte immer, ich sei unverwüstlich. Nun merke ich, wie klein ich bin – aber ich verstecke mich nicht, bleibe positiv!

Walter PERKOUNIG, Obmann SC Ferlach

Jetzt aber muss Kärntens Handball-„Papst“ kürzer treten: Denn er erfuhr die Schockdiagnose Krebs – aufgrund eines bösartigen Tumors in der Lunge. Es folgten zwei schwere Operationen, wobei Teile des rechten Lungenflügels entfernt werden mussten. „Es war echt hart. Drei Wochen lang steckten daumendicke Schläuche in mir.“

So will man Walter Perkounig bald wieder jubeln sehen. (Bild: Kuess Josef)
So will man Walter Perkounig bald wieder jubeln sehen.

„Man erkennt mich kaum wieder“
Nun hat der 56-Jährige zwei von vier Chemotherapien hinter sich – und trotz allem Glück. „Die Ärzte hatten alles bei einer Gesundenuntersuchung entdeckt – die mache ich regelmäßig, das sollte jeder tun! Wäre ich später gekommen, hätte das mein Ende bedeutet.“ Wie es ihm geht? „Gesund fühle ich mich nicht. Ich habe zehn Kilo weniger, man erkennt mich kaum wieder. Aber ich überlebe es – und das ist das Positive!“

Für Nico Sager (li.) und Ferlach geht es im Viertelfinale gegen Hard. (Bild: Bernd Stefan)
Für Nico Sager (li.) und Ferlach geht es im Viertelfinale gegen Hard.

Hard pickte Ferlach
Positiv bleiben wollen auch seine Jungs am Parkett – obwohl nun fix ist, dass es im Viertelfinale gegen Topfavorit Hard geht. Der Grunddurchgangssieger „pickte“ die Ferlacher. „Das stärkste Team der Liga. Wir haben nichts zu verlieren“, so Perkounig.

Los geht’s am 26. April (19.30, live in krone.tv), das erste Heimspiel steigt am 30. April – mit Perkounig auf der Tribüne. „Das lasse ich mir sicher nicht nehmen!“

VIERTELFINALE (Serie „Best of three“):1. Spiel, 26. April: Hard – Kelag Ferlach (19.30). Spiel 2, 30. April: Kelag Ferlach – Hard (18.30, beide live in krone.tv). Falls nötig: Spiel drei am 4. Mai. Weitere Paarungen: Schwaz – Linz, Bruck/ Trofaiach – Margareten, Krems – Bregenz.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele