Tut sich da was?

Wolff und Vettel: „Werden auf jeden Fall sprechen“

Formel 1
06.04.2024 07:12

Toto Wolff und Sebastian Vettel – vereinen die beiden bald auf professioneller Ebene bald die Kräfte? „Wir werden zumindest sprechen“, sagte der Mercedes-Teamchef im Rahmen des Japan-Grand-Prix-Wochenendes gegenüber „Sky“.

Bahnt sich also das medial immer wieder kolportierte (und teils auch schon dementierte) Sensations-Comeback Vettels als Formel-1-Fahrer an? „Sebastian muss sich selbst eine Meinung bilden, ob er zurückwill“, sagt Wolff. Es gelte zu klären, ob es mehr als „ein kleiner Flirt“ mit der Formel 1 sei.

Fokus weiter auf Verstappen?
Freilich darf auch gegrübelt werden, ob Wolffs Aussagen mehr als ein kleiner Flirt sind. Die deutsche „Bild“ will gleichsam parallel zu Totos Aussagen bei „Sky“ herausgefunden haben, dass Vettel de facto keine Rolle in seinen Überlegungen spiele. Demzufolge gilt der Fokus weiter Max Verstappen. Der niederländische Serien-Weltmeister soll ab 2025 den zu Ferrari abwandernden Lewis Hamilton ersetzen. Was wiederum insofern interessant anmutet, als Red-Bull-Chef Christian Horner sich erst unlängst demonstrativ zu „100 Prozent“ vom Verbleib Verstappens bei den Bullen überzeugt gab.

Kommt Alonso?
Sonstige Kandidaten auf das Hamilton-Erbe? Etwa Supertalent Kimi Antonelli  oder Routinier Fernando Alonso. Der erklärte zuletzt, dass er es für unmöglich halte, dass Verstappen Red Bull verlässt.Womöglich, weil er selbst auf das Mercedes-Cockpit schielt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele