Weltcup in Cottbus

Turner Höck patzt im Ringe-Finale und wird Achter!

Sport-Mix
24.02.2024 19:45

Vinzenz Höck hat sich beim Turn-Weltcup in Cottbus an den Ringen im Gerätefinale einen Patzer beim Abgang geleistet und wurde damit nur Achter! Dies bedeutete für den Grazer auch einen weiteren Rückschlag in seinen Olympia-Ambitionen. 

Beim ersten Quali-Weltcup in Kairo vor einer Woche war er nur Neunter geworden, nun muss er bei den verbleibenden Quali-Weltcups in Baku (7.-10.3.) und Doha (17.-20.4.) ganz vorne sein, um noch eine Chance zu haben.

„Im Nachhinein habe ich vielleicht ein bisschen zu viel riskiert!“
In Cottbus hatten sieben der acht Finalisten ihre Kür optimal durchgebracht, ausgerechnet Höck patzte. „Ich habe mich super stark gefühlt und bin voll auf Angriff gegangen. Im Nachhinein habe ich vielleicht ein bisschen zu viel riskiert.“ Darum sei das Abschneiden für ihn noch nicht ganz zu begreifen.

„Wollte unbedingt perfekten Stand und habe Gegenteil erreicht!“
„Das Finale war richtig schön, auf einem coolen Niveau, schade nur, dass ich so gepatzt habe. Mein Übungsanfang war sehr stark, hinten raus musste ich meine letzten Kraftreserven anzapfen, aber konnte es ganz gut retten. Beim Abgang wollte ich unbedingt den perfekten Stand und habe das Gegenteil erreicht.“

Der Sieg ging an Nikita Siminov aus Aserbaidschan vor dem Franzosen Samir Ait Said und dem Armenier Vahagn Davtyan. Diese drei liegen jetzt zur Halbzeit des Olympia-Qualifikationsrennens um die letzten beiden Paris-Tickets an den Ringen vor Höck. Ebenso vor dem Vorjahres-WM-Sechsten Höck liegt der Nordkoreaner Ryong Il-Yong, der vor einer Woche in Kairo gewonnen hatte und sich diesmal als Fünfter klassierte.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele