Pkw-Besitzer befragt

Zwei Drittel auf Auto im Alltag angewiesen

Österreich
21.02.2024 09:26

Für zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) ist das Auto im Alltag unverzichtbar. Sie brauchen es etwa, um Job und Familie unter den Hut zu bringen, oder sind eher schlecht an den öffentlichen Verkehr angebunden. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Integral-Studie unter 500 Österreicherinnen und Österreichern.

Allerdings wurden nur jene befragt, die auch ein Auto besitzen, was zu dem hohen Wert beigetragen haben könnte. Angewiesen sind vor allem Menschen, die zur Arbeit oder Ausbildung pendeln, aber auch jene, die schlecht an den öffentlichen Verkehr angebunden sind, oder Familie und Job unter den Hut bekommen müssen. In Haushalten mit Kindern ist das Auto noch eines der wichtigsten Verkehrsmittel. In Mehrpersonenhaushalten sind der Umfrage nach 45 Prozent voll und ganz darauf angewiesen.

Überdurchschnittlich hoch im Kurs ist der Pkw zudem bei jungen Menschen zwischen 18 und 29 Jahren (72 Prozent) und bei Frauen (68 Prozent). In der Altersgruppe zwischen 30 und 49 Jahren geht es ebenfalls für jede zweite Person nicht ohne das eigene Gefährt.

Wiener weniger abhängig
Nach Bundesländern betrachtet sind vor allem Menschen in Oberösterreich und Salzburg auf das Auto angewiesen (75 Prozent). In Wien ist die Abhängigkeit der Umfrage nach mit 35 Prozent am niedrigsten. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Wert aber auch hier gestiegen.

„Das Auto hat in der Pandemie stark an Bedeutung gewonnen. Die Normalisierung hat aber offenbar keineswegs dazu geführt, dass die Österreicherinnen und Österreicher das Auto nun weniger brauchen (...)“, sagt Nikolaus Menches von AutoScout24. Der Online-Automarkt hat die Umfrage unter 18- bis 69-Jährigen in Auftrag gegeben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele