Nur kleine Anstiege

Adventmärkte starten ohne befürchteten Preishammer

Oberösterreich
13.11.2023 17:35

Ab dem kommenden Wochenende gibt’s auf den Weihnachtsmärkten in Linz, Wels oder St. Wolfgang wieder Glühwein und Punsch. Besonders erfreulich vor dem Auftakt: Die Teuerungen bei Speisen und Heißgetränken dürften sich angesichts vieler anderer zum Teil extremer Preisanstiege in Grenzen halten.

Erfreuliche Neuigkeiten für die Freunde von Adventmärkten. Sowohl in Linz, Wels als auch in St. Wolfgang wird es die beliebten Heißgetränke zwischen 4,5 und 5 € geben. Dazu bleibt der Häferlpfand unverändert und kostet in Linz und Wels 2 €, am Wolfgangsee sogar nur 1,4 €. 

Die Linzer Marktreferentin Doris Lang-Mayerhofer (ÖVP) ist erleichtert: „Die Stadt ist nur Veranstalter, gestaltet deshalb die Preise nicht mit. Es gab aber nur geringfügige Veränderungen bei den Preisen im Vergleich zum Vorjahr.“

Fünf Märkte arbeiten zusammen
Dafür tat sich im organisatorischen Bereich sehr viel. Erstmals arbeiten der am Freitag beginnende Winterzauber im Stiegl-Klosterhof, der Christkindlmarkt am Hauptplatz, der Weihnachtsmarkt im Volksgarten, der Wintermarkt am Pfarrplatz (Aufakt jeweils am Samstag) sowie der „Advent am Dom“ (Start am 24. November) zusammen. „Als verbindendes Element fährt an den Wochenenden ein Gratis-Weihnachtszug im Halb-Stundentakt von Markt zu Markt.

Tatsächlich spricht auch vieles für eine „Markt-Tour“. Bis 24. Dezember bieten 48 Stände am Hauptplatz und 65 Stände im Volksgarten ein breit gefächertes Angebot. 36 Brauchtums- und Kulturveranstaltungen sorgen auf den beiden Märkten für ein abwechslungsreiches Programm.

Zitat Icon

Mit fünf Weihnachtsmärkten präsentiert sich Linz attraktiver denn je.

Martreferentin Doris Lang-Mayerhofer, ÖVP

„Mit fünf Weihnachtsmärkten präsentiert sich Linz attraktiver denn je“, meint Lang-Mayerhofer. Die zwei städtischen Märkte sind durch die festlich geschmückte Landstraße verbunden. Der Hauptplatz überzeugt mit dem modernen Ambiente und den einzigartigen Lichteffekten, wo an den Hütten neben Kunsthandwerk auch Kulinarik angeboten wird.

Neues Eingangsportal im Volksgarten
Im Volksgarten spricht der Weihnachtsmarkt mit den Märchenfiguren, der Handwerksstraße und den Kinderfahrgeschäften vor allem die  Jüngsten und Familien an. „Hier wurde einiges adaptiert. Mit dem ,Stargate‘ erwartet die Gäste ein strahlendes Eingangsportal, das sich wunderbar als Fotopoint anbietet. Die Märchenfiguren bilden heuer erstmal ein kleines Dorf, umgeben von Weihnachtsbäumen“, so die Marktreferentin.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele