Hammer, Anna!

Becker-Tochter im Nacktkleid beim Fernsehpreis

Society International
29.09.2023 09:59

Die „Let‘s Dance“-Siegerin Anna Ermakova zeigte sich beim Deutschen Fernsehpreis in einem Hammerkleid und stahl damit allen anderen am roten Teppich die Show. 

Die 23-jährige Tochter von Boris Becker kam zu der Veranstaltung, die sie eröffnete, in einem transparenten Kleid aus hautfarbenem Nylonstoff.

Lediglich silbern glitzernde Applikationen verdeckten, was nicht durchblitzen sollte. Plus: Ihre durch das viele Training perfekte Figur kam in dem Kleid perfekt zur Geltung. 

Anna Ermakova beim Deutscher Fernsehpreis 2023 (Bild: APA/dpa/Henning Kaiser)
Anna Ermakova beim Deutscher Fernsehpreis 2023
Anna Ermakova beim Deutscher Fernsehpreis 2023 (Bild: Steinbrenner, Marco / Action Press / picturedesk.com)
Anna Ermakova beim Deutscher Fernsehpreis 2023
Anna Ermakova beim Deutschen Fernsehpreis (Bild: Henning Kaiser / dpa / picturedesk.com)
Anna Ermakova beim Deutschen Fernsehpreis

Dschungelcamp ausgezeichnet
Die RTL-Reality-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ hat den Deutschen Fernsehpreis gewonnen. Das Dschungelcamp setzte sich in der Kategorie „Beste Unterhaltung Reality“ durch.

Das schon fast 20 Jahre alte Format, bei dem Prominente zwei Wochen im Dschungel leben, war in den vergangenen Jahren bereits mehrfach für den Preis nominiert worden. Als bester Mehrteiler wurde die viel kritisierte ZDF-Verfilmung des Frank-Schätzing-Bestsellers „Der Schwarm“ ausgezeichnet.

Ein politisches Statement gab es von Philip Froissant, der als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde. Er sprach Aktivisten der Gruppe Letzte Generation seine Unterstützung dafür aus, dass sie am 17. September alle Säulen des Brandenburger Tors mit oranger Farbe besprüht hatten. Im Rückblick werde man sich nicht darüber aufregen, sondern über das Versagen beim Klimaschutz. Froissant bekam den Preis für seine Verkörperung von Kaisers Franz Joseph I. in der Sisi-Serie „Die Kaiserin“ bei Netflix.

Zur besten Schauspielerin gekürt wurde Jella Haase für die Action-Thrillerserie „Kleo“ (ebenfalls Netflix), die auch den Preis in der Kategorie „Beste Drama-Serie“ abräumte. Barbara Schöneberger bekam einen Preis für ihre Moderation der deutschen Vorentscheidung des Eurovision Song Contest.

Evelyn Burdecki kommt zur Verleihung der Deutschen Fernsehpreise 2023 ins Coloneum. (Bild: APA/dpa/Henning Kaiser)
Evelyn Burdecki kommt zur Verleihung der Deutschen Fernsehpreise 2023 ins Coloneum.
Sarah Engels bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2023 (Bild: Steinbrenner, Marco / Action Press / picturedesk.com)
Sarah Engels bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2023
Ruth Moschner bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2023 (Bild: Steinbrenner, Marco / Action Press / picturedesk.com)
Ruth Moschner bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2023
Jana Ina Zarrella und Giovanni Zarrella kommen zur Verleihung der Deutschen Fernsehpreise 2023 ins Coloneum (Bild: APA/dpa/Henning Kaiser)
Jana Ina Zarrella und Giovanni Zarrella kommen zur Verleihung der Deutschen Fernsehpreise 2023 ins Coloneum
Jella Haase und Philip Froissant mit ihren Preisen (Bild: Krick, Jens / Action Press / picturedesk.com)
Jella Haase und Philip Froissant mit ihren Preisen

„Niemals damit gerechnet“
Nicht mit der Ehrung gerechnet hatten Bill und Tom Kaulitz. Die Zwillingsbrüder gewannen in der Kategorie „Beste Unterhaltung Show“ mit ihrem RTL-Format „That‘s my Jam“. Die Zwillingsbrüder setzten sich mit ihrem RTL-Format „That‘s my Jam“ gegen „Die Giovanni Zarrella Show“ (ZDF) und Joko Winterscheidts „Wer stiehlt mir die Show?“ (ProSieben) durch.

„Wir haben da niemals mit gerechnet“, versicherte Bill Kaulitz. An die Mitbewerber gewandt, sagte er: „Giovanni und Joko - dabei sein ist alles. Macht euch nichts draus - nächstes Mal wieder!“

Die Musiker Tom Kaulitz (l) und Bill Kaulitz feiern mit ihrem Deutschen Fernsehpreis 2023 nach der Verleihung im Coloneum. (Bild: APA/dpa/Henning Kaiser)
Die Musiker Tom Kaulitz (l) und Bill Kaulitz feiern mit ihrem Deutschen Fernsehpreis 2023 nach der Verleihung im Coloneum.

„Bester Fernsehfilm“ wurde „Die Bürgermeisterin“ (ZDF) über eine ehrenamtliche Ortsbürgermeisterin, die sich für ein Flüchtlingsheim engagiert. In der Sparte „Beste Comedy-Serie“ gewann eine Netflix-Produktion: „King of Stonks“.

Fernsehkoch Tim Mälzer holte den Preis beim besten Factual Entertainment mit „Zum Schwarzwälder Hirsch“: In der Vox-Sendung arbeiten 13 Menschen mit Downsyndrom in einem Restaurant. „Wir haben, glaub ich, noch mehr gelernt als irgend‘n Mensch mit Downsyndrom“, sagte Mälzer.

Im Informationsbereich wurde der Journalist Arndt Ginzel für seine Berichterstattung zum Ukraine-Krieg im ZDF geehrt. Eine weitere Trophäe ging an die „Tagesthemen“-Ausgabe aus Kiew sechs Monate nach Kriegsbeginn. Als bestes Infotainment-Format wurde „Sterben für Anfänger“ von RTL prämiert: In der Doku-Reihe beschäftigen sich Steffen Hallaschka und Olivia Jones mit dem Tod.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele