Nach Kritik von Klopp

LASK tauscht seine „Wiesn“ in der Raiffeisen Arena

Oberösterreich
26.09.2023 09:00

Dass Jürgen Klopp nach dem Duell zwischen LASK und Liverpool am Spielfeld kein gutes Haar ließ, lässt den Klub nun offenbar rasch reagieren! Die „Wiesen“ soll in den nächsten Wochen gewechselt werden.

„Wir arbeiten daran und versuchen die bestmögliche Lösung zu finden.“ Auch wenn LASK-Pressesprecher Sebastian Haberfellner auf eine Anfrage zum Thema Stadion-Rasen nur diesen Satz verlautbaren wollte, erfuhr die „Krone“ schon davor: Am 9. Oktober – und damit sechs Tage nach jener in München – soll auch auf der Linzer Gugl mit der „Wiesn“ Schluss sein!

Auch Untergrund soll saniert werden
Nach der „RASENden“ Kritik von Liverpools Trainerstar Jürgen Klopp soll der Klub nun nämlich planen, wenn möglich bereits in der nächsten Länderspielpause den Stadion-Rasen zu entfernen. Nicht nur, um einen neuen zu verlegen. Auch, um den Untergrund zu sanieren. Schließlich soll unter der Gugl-Wiesn derzeit so manches vor sich hinmodern bzw. das Wasser stehen. Weil beim Bau der Drainagen offenbar längst nicht alles optimal gelaufen sein dürfte

Auch Kritik von Teamchef
Fakt ist auch, dass Jürgen Klopp nicht der erste Top-Trainer war, der das Terrain in der Raiffeisen-Arena aufs Korn genommen hat. Schon Ralf Rangnick war das Spielfeld vorm Länderspiel im September gegen Moldawien nicht wirklich grün gewesen, was der ÖFB-Teamchef auch den Verantwortlichen mitgeteilt hat. Ehe die Kritik rund ums Europa-League-1:3 den LASK reagieren ließ.

Gut so! Schließlich hatte schon im August offenbar sogar das Derby kurzfristig gewackelt. Nach einer Überflutung hatte in der Nacht vorm Spiel gegen Blau-Weiß der Rasen teils ersetzt werden müssen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele