Pop trifft Symphonik

„Der Sound ist anders – aber richtig stark!“

Oberösterreich
04.09.2023 16:00

Johannes Berauer, ein ehemaliger Student der Jazzlegende Bob Brookmeyer, ist einer der produktivsten und vielfältigsten jungen Komponisten in Österreich. Er erhielt 2022 den Landeskulturpreis für Musik. Derzeit arrangiert er Hits von Ina Regen fürs Tonkünstler Orchester. Eine neue Erfahrung, wie er im „Krone“-Talk sagt. 

„Ich habe Ina Regen das erste Mal vor einem Jahr getroffen“, sagt Johannes Berauer. Und damit startete eine ungewöhnliche Zusammenarbeit: Der oberösterreichische Komponist und Landeskulturpreisträger arrangierte Songs von Regen für ein symphonisches Konzert am Domplatz in St. Pölten, NÖ. (8. September), das u.a. vom Tonkünstler Orchester ausgerichtet wird. „Hits wie ’Walzer’ oder ’Wia Kind’ klingen mit Orchester voll, saftig“, schwärmt Berauer, „der Sound ist anders als mit einer Band - aber sicher genauso stark.“

Im „Krone“-Talk lässt der gebürtige Altenberger, der in Wien lebt, in seine Komponierstube blicken. Hier entstehen klassische Musikstücke, die oft stilistische Grenzen überschreiten und die sogar das Bruckner Orchester Linz in sein Repertoire aufgenommen hat.

„Krone“: Wie sind Sie zur Musik gekommen?
Johannes Berauer: Über die Eltern. Meine Mutter hat Klavier gespielt, mein Vater den Plattenspieler. Diese frühen Hörerlebnisse haben meinen Geschmack und auch meine kompositorische Sprache sehr geprägt.

Verraten Sie uns, wie Ihre Kompositionen entstehen?
Das ist sehr unterschiedlich. Meist beginnt es sehr konservativ mit Bleistift und Papier. Manchmal aber auch als Improvisation am Klavier. Komponieren ist ein bisschen wie die Arbeit eines Bildhauers. Man beginnt mit einem groben Block und arbeitet sich Schicht für Schicht immer feiner in die Skulptur.

Wann ist etwas fertig?
Meistens bestimmt der Abgabetermin, wenn etwas fertig ist. (lacht)

Auf Ihrer Homepage kann man Hörbeispiele gustieren. Was empfehlen Sie uns als Einstieg in Ihr Werk?
Die „Vienna Chamber Diaries“ – meine Synthese aus Jazz und klassischer Kammermusik.

J. Sonnberger, E. Rathenböck

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele