Neue Studie belegt

Nord-Süd-Gefälle nimmt bei der Kaufkraft ab

Burgenland
07.07.2023 11:00

Laut aktueller Studie beziehen die Burgenländer höhere Einkommen als der durchschnittliche Österreicher, zugleich sind die Preise niedriger. Im Land selbst werden die Unterschiede hingegen geringer. 

Die Untersuchung wurde vom Institut OGM im Auftrag der Wirtschaftsagentur Burgenland durchgeführt. Die Ergebnisse fallen erfreulich aus: So ist die reale Kaufkraft in den vergangenen 15 Jahren stärker gestiegen als in den anderen Bundesländern. Ein durchschnittlicher Burgenländer kann sich um 5 Prozent mehr leisten als ein durchschnittlicher Österreicher. Nur Niederösterreich ist noch besser.

„Eine kluge Lohnpolitik und vergleichbar niedrige Preise machen es möglich“, analysiert Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ). Zugleich habe das Land mit Unterstützungsmaßnahmen, wie dem Wärmepreis- und dem Wohnkostendeckel auch in Zeiten der Teuerung darauf geachtet, dass die Kaufkraft erhalten bleibt. Wichtig sei es aber auch, das Mindestlohnmodell auf weitere Bereiche auszudehnen.

Eisenstadt als Spitzenreiter
Noch etwas zeigt die Studie: Nimmt man die Bezirke und Freistädte her, dann stieg die Kaufkraft überall, außer in der Stadt Eisenstadt, in den vergangenen 15 Jahren an. Allerdings liegt die Landeshauptstadt immer noch an der Spitze.

Im Südburgenland fiel das Wachstum mit 7,1 Prozent besonders hoch aus. Daraus ergibt sich noch ein weiterer bemerkenswerter Effekt: Das traditionelle Nord-Süd-Gefälle bei der Kaufkraft flacht immer mehr ab. „Diese Ergebnisse bestärken uns, weiter alles zu tun, um das Einkommensniveau zu steigern und die Lebenshaltungskosten niedrig zu halten“, bekräftigt Wirtschaftslandesrat Leonhard Schneemann (SPÖ).

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
10° / 22°
heiter
6° / 23°
heiter
9° / 22°
heiter
8° / 22°
heiter
8° / 22°
heiter



Kostenlose Spiele