Mit 330 durch Vegas

Da sieht Lewis Hamilton nur noch die Rücklichter

Spiele
30.06.2023 10:00

26 Rennstrecken, darunter die neuen Kurse in Katar und Las Vegas, dazu ein neuer Modus, besseres Fahrgefühl und ein kurzweiliger Story Modus machen das neue F1-PC- und Konsolenspiel zur Kaufempfehlung. Alle Experten sind sich einig: Im Vergleich zum Vorgänger sind Codemasters große Schritte in die richtige Richtung gelungen.

Hatte "F1 22" viele Formel-1-Fans sauer vor ihren Konsolen zurückgelassen, so verfliegt der Ärger beim neuesten Formel-1-Spiel schon beim neu überarbeiteten Menü. „Es wurde nach einigen Jahren nun komplett geändert, man muss sich daran gewöhnen“, weiß Benjamin Krüger, einer von fünf Leitern der Virtual Racing League. Er testete das Spiel auf Herz und Nieren:

Story Modus
Mit „Braking Point“ kehrt ein Story Modus ins Spiel zurück, der rund um den jungen Formel-1-Fahrer Aiden Jackson in 17 Kapiteln eine kurzweilige Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Über sechs Stunden Unterhaltung bieten zudem Gelegenheit, einige Strecken anzutesten. „Für neue Spieler ist dieser Modus gut. Für Leute ab einem bestimmten Niveau aber eher uninteressant“, so Krüger. Zumal nur zwischen drei Schwierigkeitsstufen gewählt werden kann.

F1 World
Unterschiedliche Rennen meistern, Herausforderungen (regionale Rennserien, schrittweises Abschalten der Ideallinie, ...) bestehen und Boni freischalten - der neue Modus drängt einem zudem keine Helme, Outfits usw. für Echtgeld auf. Wenn dann auch noch Max Verstappen oder Lewis Hamilton nur noch deine Bremslichter sehen, liebt man F1 World.

Die Grafik überzeugt mit tollen Farben. (Bild: Codemasters / EA Sports)
Die Grafik überzeugt mit tollen Farben.

Besseres Fahrgefühl
„Eine riesige Steigerung“, empfindet Krüger beim Fahrgefühl. „Vom Handling her ist es viel besser geworden.“ Autos drehen sich nicht mehr ohne Grund weg, können besser abgefangen werden. „Auch die Reifenphysik ist eine komplett andere. Man merkt es viel stärker, wenn man die Ideallinie verlässt, übers Gras oder dreckige Stellen fährt.“ Nicht nur an der Reaktion des Autos, sondern auch an den Dreckspritzern am Wagen. Die Unterschiede zwischen Soft, Medium und Hard sind deutlich realistischer geworden. Das bringt vor allem bei längeren Rennen mehr taktisches Kalkül ins Spiel. Apropos längere Rennen: Mit dem 35%-Modus kommt eine neue Distanz ins Spiel. 

Solide Grafik
Wenngleich die Grafik nicht grundlegend verändert wurde, bringen die grelleren Farben etwas mehr Realismus auf den Bildschirm. Vor allem bei Nachtrennen kribbelt es dank der tollen Lichteffekte schon auf der Startlinie. Und wenn man mit 330 Sachen über den Strip in Las Vegas fährt, können die Augen nur mit Mühe dem Drumherum widerstehen.

Das Fahrgefühl ist in der neuen Version deutlich besser. Die Reaktion des Wagens ist besser nachzuvollziehen. (Bild: Codemasters / EA Sports)
Das Fahrgefühl ist in der neuen Version deutlich besser. Die Reaktion des Wagens ist besser nachzuvollziehen.

Karrieremodus unverändert
Bei der Einzelkarriere hat Codemaster so gut wie alles beim Alten gelassen. Viel Änderungsbedarf war ohnehin nicht nötig, die Karriere ist nach wie vor ein kurzweiliger Modus mit vielen Möglichkeiten.

Fazit: Nach der Enttäuschung im letzten Jahr ist EA Sports und Codemaster eine deutliche Steigerung gelungen. Für Rennsport-Liebhaber ist "F1 23" ein Muss, wenngleich die großen Innovationen ausblieben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele