Transfer-Enttäuschung

Bayern München: Tuchels Wunschspieler kommt nicht

Fußball International
13.06.2023 12:34

Der FC Bayern München geht wohl leer aus! Laut englischen Medienberichten steht West-Ham-United-Star Declan Rice, der große Wunschspieler von Thomas Tuchel, vor einem Wechsel zum FC Arsenal.

Wie der britische „Guardian“ berichtet, haben sich Conference-League-Sieger West Ham United und Stadtrivale Arsenal auf einen Transfer des 24-Jährigen geeinigt. Ein offizielles Angebot soll demnächst folgen.

Declan Rice steht vor einem Wechsel zu Arsenal. (Bild: APA/AFP/Michal CIZEK)
Declan Rice steht vor einem Wechsel zu Arsenal.

Rekordablöse?
Es ist die Rede von einer Ablöse von bis zu 120 Millionen Euro inklusive Boni, womit Rice zum teuersten Transfer der Klubgeschichte werden würde. Der Transferrekord von Arsenal liegt derzeit bei 72 Millionen Pfund (rund 84 Millionen Euro). 2019 blätterte der Premier-League-Topklub diese Summe für Stürmer Nicolas Pepe hin.

Nicolas Pepe (li.) (Bild: AP)
Nicolas Pepe (li.)

Damit wäre eine der heißesten Transferaktien dieses Sommers vom Tisch und der FC Bayern München ginge leer aus. Vor allem Trainer Thomas Tuchel galt als großer Fan von Rice. Zuletzt hatten unter anderem auch der FC Chelsea, Newcastle United und Manchester United Interesse am Engländer.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele