König im Sattel

Charles nimmt zu Pferde an Geburtstagsparade teil

Royals
13.06.2023 08:09

Der britische König Charles III. steigt am Samstag aufs Pferd, um zum ersten Mal als Monarch an der Parade zur Feier seines Geburtstags teilzunehmen. Wie der Buckingham-Palast am Montag mitteilte, wird der 74-Jährige als Oberbefehlshaber der königlichen Garde hoch zu Ross an der Parade „Trooping the Colour“ in London teilnehmen.

Seine Mutter Queen Elizabeth II. hatte zuletzt im Jahr 1986 auf einem Pferd an der Parade zur Feier ihres 60. Geburtstags teilgenommen. Seitdem hatte die Königin bei der Parade stets in einer Kutsche gesessen - obwohl die begeisterte Reiterin privat noch bis kurz vor ihrem Tod im vergangenen September im Alter von 96 Jahren aufs Pferd gestiegen war.

Geburtstagsparade wetterbedingt immer im Juni
Die Queen hatte im April Geburtstag, wegen des dann meist besseren Wetters wurde er aber im Juni nachgefeiert. Charles, der schon im November Geburtstag hatte, wird bei der Parade von Königin Camilla und anderen Mitgliedern der königlichen Familie begleitet.

Höhepunkt ist wie immer das Erscheinen der Royals auf dem Balkon des Buckingham-Palasts.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele