Krone Plus Logo

Warnt vor „Albtraum“

Warum Mikl-Leitner bei Andreas Babler rotsieht

Niederösterreich
09.06.2023 19:00

Im Rahmen einer Pressekonferenz arbeitete sich ÖVP-Generalsekretär Christian Stocker am neuen SPÖ-Chef Andreas Babler ab. Auch aus dem St. Pöltner Regierungsviertel hagelt es Kritik am Traiskirchener Bürgermeister. Warum Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner der neue SPÖ-Kurs Sorgen macht und sie vor einem „Albtraum“ warnt. 

In kaum einem anderen Bundesland hat der neue SPÖ-Chef Andreas Babler mehr Gegenwind als in seinem eigenen. Wie berichtet, unterstützte die blau-gelbe (und immerhin nominell zweitgrößte) Landesgruppe in den vergangenen Wochen lieber Hans Peter Doskozil. Als Babler eine Auszählungspanne später doch noch Parteivorsitzender wurde, ließen die ersten Parteiaustritte nicht lange auf sich warten. Nicht nur für viele Genossen ist der neue SPÖ-Chef ein rotes Tuch - auch zwei ÖVP-Granden attackieren ihren Landsmann frontal.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele