Neuer Coach schon da

Bundesliga-Paukenschlag! LASK wirft Kühbauer raus

Fußball National
06.06.2023 12:01

Paukenschlag in der Bundesliga: Der LASK und Cheftrainer Dietmar Kühbauer gehen künftig getrennte Wege! Der Grund für die Beendigung der Zusammenarbeit sind Auffassungsunterschiede bei der Kaderplanung für die nächste Saison. 

Kühbauers Nachfolger steht bereits fest: Thomas Sageder wird das Traineramt mit dem Trainingsstart Ende Juni übernehmen. Der 39-Jährige war in der Saison 2022/23 Co-Trainer des FC Liefering in der zweiten Liga. Von 2019 bis 2021 war er zudem als Co-Trainer von Oliver Glasner beim VfL Wolfsburg in der deutschen Bundesliga tätig. 

Thomas Sageder hat nun beim LASK das Sagen. (Bild: GEPA pictures)
Thomas Sageder hat nun beim LASK das Sagen.

Kühbauer war Anfang Mai 2022 vom LASK als Nachfolger von Andreas Wieland präsentiert worden, nachdem die Athletiker die Meistergruppe verpasst hatten. Dem Ex-Nationalspieler gelang es diese Saison, die Oberösterreicher nach oben zu führen und als dritte Kraft - hinter Meister Salzburg und Sturm Graz - zu etablieren. Neben Kühbauer wurde auch Co-Trainer Manfred Nastl von seinen Aufgaben freigestellt.

Vujanovic: „Wäre nicht zielführend gewesen“
„Didi Kühbauer hat in einer besonders schwierigen Situation das Traineramt übernommen und unseren LASK dank seiner Persönlichkeit, Erfahrung und Fachkenntnis rasch stabilisiert. Mit dem Erreichen der Europacup-Gruppenphase wurde auch in dieser Saison unser wichtigstes Saisonziel erreicht“, so LASK-Sportchef Radovan Vujanovic, der jedoch auch betont: „Im Hinblick auf die längerfristige Ausrichtung des Klubs wäre eine weitere Zusammenarbeit aufgrund der Auffassungsunterschiede in der Kaderplanung dennoch nicht zielführend gewesen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele