Traumhochzeit in Amman

Jordanischer Kronprinz Hussein hat geheiratet

Royals
01.06.2023 18:36

Der 28 Jahre alte Kronprinz Hussein von Jordanien hat am Donnerstag seine gleichaltrige saudi-arabische Verlobte Rajwa Al Saif geheiratet. Unter den Gästen der orientalischen Zeremonie waren Royals aus aller Welt, darunter auch Prinz William und Prinzessin Kate, das holländische Königspaar sowie die US-First-Lady Jill Biden.

Hussein heiratete Rajwa in einem Pavillon im Gartes des Zahran-Palasts, wo sich vor 30 Jahren bereits seine Eltern das Jawort gegeben hatten.

Kronprinz Hussein und seine Frau Saudi Rajwa al-Seif winken, als sie nach ihrer Hochzeitszeremonie den Zahran-Palast in Amman verlassen. (Bild: APA/AFP/Khalil MAZRAAWI)
Kronprinz Hussein und seine Frau Saudi Rajwa al-Seif winken, als sie nach ihrer Hochzeitszeremonie den Zahran-Palast in Amman verlassen.

Das Brautpaar saß dabei an einem Tisch mit dem König und dem Vater der Braut, die als Zeugen fungierten, sowie einem Imam, der die Ehe zwischen dem Paar schloss. Dorthin geleitet worden war die Braut von Husseins jüngerem Bruder Prinz Hashem.

Kronprinz Husseins Bruder Prinz Hashem führte die Braut in den Palast. (Bild: APA/AFP/Jordanian Royal Palace)
Kronprinz Husseins Bruder Prinz Hashem führte die Braut in den Palast.

Bräutigam mit Schwert
Der Kronprinz trug bei seiner Hochzeit eine traditionelle Uniform und ein Schwert, wie auch schon sein Vater König Abdullah II. bin al-Hussein bei dessen Hochzeit mit Königin Rania.

Rajwas wunderschönes, asymmetrisch geschnittene Brautkleid mit langer Schleppe und Wickeleffekt, stammt laut „Vogue Arabia“ von Elie Saab. Sie kombinierte das Kleid mit einem Paar weißer Flats und einer glitzernden Tiara.

Das Video zeigt die Ankunft der Braut in ihrem zauberhaften Kleid: 

Königin in Schwarz
Königin Rania trug ein elegantes schwarzes Kleid mit weißem Spitzenbesatz am Rücken und an den Ärmeln aus der Herbst-Kollektion 2022 von Dior.

Dass die Mutter des Bräutigams bei dem freudigen Anlass Schwarz trug, hat Tradition, denn für sie war es auch ein Grund der Trauer, weil sie ihr Kind in andere Hände gegeben hat. Während der TV-Übertragung sah man der Königin die Rührung auch deutlich an. 

Königin Rania und König Abdullah bei der Hochzeit ihres ältesten Sohnes. (Bild: APA/AFP/Jordanian Royal Palace)
Königin Rania und König Abdullah bei der Hochzeit ihres ältesten Sohnes.

Festlicher Empfang für Gäste, Feiertag füs Volk
Nach der Zeremonie fuhr das Paar in einem Autokorso zum Al-Husseiniya-Palast, wo die Hochzeit im großen Stil mit einem Empfang und einem üppigen Abendessen gefeiert wurde.

Das Königshaus ließ den Tag zum Nationalfeiertag erklären, damit die Bürger an den zahlreichen Festen im Land teilnehmen konnten. Viele Jordanier feierten, als ob jemand aus ihrer eigenen Familie heirate, kommentierten jordanische Medien.

Tausende Menschen jubelten dem winkenden Brautpaar zu, das nach der Trauung per Kolonne zu einem anderen Palast in der Stadt fuhr. In den sozialen Medien gab es aber auch kritische Stimmen.

Die Feier sei sehr kostspielig, während das Land wirtschaftliche Probleme habe, monierten einige Jordanier etwa.

William und Kate unter den Gästen
Unter den Gästen der Hochzeitsfeier und der abendlichen Party waren Prinz William und Prinzessin Kate.

Es war das erste Mal, dass das britische Thronfolger-Paar offiziell an einer Zeremonie eines nicht britischen Königshauses teilgenommen hat.

Wie zugetan William und Kate dem Brautpaar sind, merkte man nach der Trauung, als sie nach den Glückwünschen lange miteinander plauderten.

Besonders Prinzessin Kate bewunderte offenbar das Kleid von Rajwa und führte ein längeres Gespräch mit der Neo-Prinzessin.

Jordanien verbunden
Das Paar ist Jordanien persönlich verbunden und hat dort bereits Urlaube mit seinen Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis verbracht.

Kate lebte als Kind mit ihren Eltern einige Zeit in Jordanien. Ihre Mutter Carole Middleton sowie ihr Bruder James waren Berichten zufolge beim abendlichen Hochzeitsempfang des jordanischen Kronprinzenpaares dabei. 

Das Kleid der Prinzessin von Wales stammte aus der Herbst-Winter 2017-2018 Ready To Wear Kollektion von Elie Saab. 

Näher ansehen können Sie sich das Kleid im Video, das die Ankunft des Prinzenpaares von Wales bei der Hochzeit zeigt: 

Jill Biden vertrat USA
Prinz Williams Cousine Prinzessin Beatrice und ihr Mann Edoardo Mapelli Mozzi waren ebenfalls anwesend. Auch sie sind eng mit den jordanischen Royals befreundet.

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik von Dänemark sowie die schwedische Kronprinzessin Victoria und ihr Mann Prinz Daniel waren ebenfalls angereist.

Auch Königin Maxima und König Willem-Alexander der Niederlande, die spanische Altkönigin Sofia und Altkönig Juan Carlos, sowie der belgische König Philipe in Begleitung seiner ältesten Tochter Kronprinzessin Elisabeth waren Teil der hochadeligen Hochzeitsgesellschaft.

Die USA waren durch First Lady Jill Biden vertreten.

First Lady Jill Biden im Gespräch mit König Abdullah und Königin Raniabdulla (Bild: APA/AFP/Jordanian Royal Palace)
First Lady Jill Biden im Gespräch mit König Abdullah und Königin Raniabdulla

Saudi-arabische Braut
Rajwa Al Saif, die mit der Hochzeit den Prinzessinnen-Titel erhielt, wurde in Riad geboren und entstammt einer bekannten saudi-arabischen Familie, die tief im Stamm der Saba‘ verwurzelt ist.

Ihre Familie besitzt ein angesehenes Bauunternehmen namens Al Saif Engineering Consultants, das von ihrem Vater, Khalid bin Masaad bin Saif bin Abdulaziz Al Saif, geleitet wird.

Al Saif ist das jüngste von drei Geschwistern, Faisal, Naif und Dana. Ihre Mutter, Azza bint Naif bin Abdulaziz Al Ahmad Al Sudairi, vervollständigt den engen Familienkreis.

Rajwa Al Saif bei ihrer Henna-Nacht Hand in Hand mit Königin Rania (Bild: Royal Press Europe / Action Press / picturedesk.com)
Rajwa Al Saif bei ihrer Henna-Nacht Hand in Hand mit Königin Rania

Architektur- und Designstudium
Nach ihrem Schulabschluss in Saudi-Arabien studierte sie Architektur an der Syracuse University in New York. Außerdem hat sie einen Abschluss in Visueller Kommunikation vom Fashion Institute of Design and Merchandising in den USA.

Kennengelernt hat sich das Paar durch einen gemeinsamen Freund. Bei einem „besonderen Anlass“ soll Rajwa einen bleibenden Eindruck auf den Kronprinzen gemacht haben.

Hussein, der mit 15 Jahren offiziell zum Kronprinz ernannt wurde, ist beim Volk sehr beliebt. Er kommuniziert schon lange offen mit seinen künftigen Untertanen.

Auf Instagram zeigt er seinen vier Millionen Followern Fotos von offiziellen Terminen, aber auch von seiner Militärausbildung oder Bergtouren.

Kronprinz Hussein bin Abdullah und Rajwa Al Saif (Bild: APA/AFP/Jordanian Royal Palace)
Kronprinz Hussein bin Abdullah und Rajwa Al Saif

Weg auf den Thron
„Die royale Hochzeit krönt einen weiteren Schritt“ auf Husseins Weg auf den Thron, sagte Oraib al-Rantawi vom Al-Kuds-Zentrum für Politische Studien. Der seit 1999 amtierende König Abdullah II. hat seinen ältesten Sohn systematisch auf seine künftige Aufgabe vorbereitet.

So besuchte Hussein wie sein Vater die britische Elite-Militärakademie Sandhurst und studierte danach Geschichte an der Georgetown University in Washington. 

Auf Hussein kommt viel Verantwortung zu. Wenn sein 61 Jahre alter Vater Abdullah II. dereinst nicht mehr auf dem Thron sitzt, soll Hussein in der parlamentarischen Monarchie Jordanien das Staatsoberhaupt mit weitreichenden politischen Befugnissen und zugleich Oberbefehlshaber der jordanischen Armee werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele