„Vergesse ich nie“

Guerreiro: Nach Liebesposting für BVB ab zum FCB?

Fußball International
30.05.2023 11:01

Es sei der härteste Abschied seiner Karriere. Und er werde die Liebe der Fans nie vergessen. Schreibt Raphael Guerreiro auf Instagram. Möglich, dass er schon bald ein paar Sympathiepunkte bei den BVB-Fans einbüßt. Ein Wechsel zum FC Bayern steht im Raum.

Traurig kauert er da, das Gesicht noch leicht von Tränen durchzogen. Es ist ein Bild vom vergangenen Samstag, als Borussia Dortmund die deutsche Meisterschale dramatisch verspielte. Guerreiro zeigt sich auf Instagram geknickt. Und formuliert es auch so. Er müsse „mit viel Traurigkeit“ Adieu sagen. Seinen Vertrag verlängert er nicht. Es seien tolle Erinnerungen, die nach sieben Jahren Schwarz-Gelb bleiben werden, schreibt “Rapha“. Die Liebe der Fans werde er nie vergessen, auch nicht das Gefühl, die Klubfarben verteidigen zu dürfen. Das geht bei den Fans runter wie Öl.

Gespräche mit Salihamidzic
Und jetzt? Ist der Portugiese, der einst schon unter Peter Stöger beim BVB kickte, ablösefrei zu haben. Das wiederum ist auch dem FC Bayern nicht entgangen. Der soll schon laut Sky „positive Gespräche“ mit Guerreiro geführt haben. Allerdings schon vor Wochen und in Person von Hasan Salihamidzic, der inzwischen nicht mehr für den deutschen Rekordmeister werkt. Ob die neue Führung die Gespräche wieder aufnimmt (oder es schon getan hat), ist nicht überliefert.

Für einen Transfer sprechen würde allerdings schon, dass Guerreiro schon unter Thomas Tuchel beim BVB spielte. Und er kann sowohl als Linksverteidiger wie auch im defensiven Mittelfeld agieren.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele