Unfall mit 250 km/h

Frau betrunken totgefahren: Knast für Ex-NFL-Star

US-Sport
03.05.2023 10:19

Eineinhalb Jahre nachdem Henry Ruggs III im November 2021 im betrunkenen Zustand einen Unfall verursacht hatte, bei dem eine Frau und ihr Hund ihre Leben verloren, steht nun eine Entscheidung im Gerichtsprozess an. Dem ehemaligen NFL-Profi drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Der mittlerweile 24-Jährige war damals betrunken mit bis zu 250 km/h durch Las Vegas gerast, wobei er unweit des Strips in das Heck eines Toyotas RAV4 gekracht war. Die 23-jährige Fahrerin sowie ihr Golden Retriever kamen bei dem Crash ums Leben, nachdem der Wagen Feuer fing und die beiden im Inneren des Autos gefangen waren.

Einigung erzielt
Die Las Vegas Raiders, das damalige Team des Wide Receivers, trennte sich daraufhin von Ruggs III, seither läuft ein Gerichtsprozess. Nun soll sich der US-Amerikaner mit der Bezirksstaatsanwaltschaft auf einen Deal geeinigt, das genaue Strafmaß soll in einer Woche bekanntgegeben werden, wobei Ruggs III wohl zwischen drei und zehn Jahre Haft erwarten.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele