Nach Drohungen

Anschlagsgefahr auf Kirchen: Keine Entwarnung

Wien
16.03.2023 11:21

Keine Entwarnung gibt es seitens der Polizei bezüglich der seit Mittwoch gültigen Anschlagsgefahr auf Kirchen in Wien. Wie berichtet, herrscht derzeit erhöhte Alarmbereitschaft seitens der Exekutive. Religiöse Einrichtungen in der Stadt werden verstärkt überwacht.

Zu der Warnung kam es, nachdem die Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) Hinweise erhalten hatte, dass ein islamistisch motivierter Anschlag geplant ist. Wie bereits berichtet, soll sich die Drohung gegen nach Österreich geflüchtete Syrer richten, die vor dem Krieg und Diktator Bashar al-Assad nach Österreich geflohen waren. Diese sollten, weil sie nicht als Gotteskrieger für den Dschihad in den Kampf zogen, bei einem Messebesuch ermordet werden.

„Bedrohung dürfte relativ konkret gewesen sein“
Österreichs Top-Terrorexperte Nicolas Stockhammer nimmt die Lage jedenfalls ernst, wie er im „Krone“-Gespräch erklärte. „Die aktuelle Bedrohung dürfte nach meiner Einschätzung jedenfalls relativ konkret gewesen sein“, betonte er.

„Eine neuerliche Gefährdungseinschätzung der Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) zur Gefahrenlage hat ergeben, dass diese - insbesondere aufgrund des Jahrestags des Bürgerkriegs in Syrien - primär syrische Einrichtungen betrifft“, teilte die Wiener Polizei am Donnerstag kurz vor Mittag mit.

„Normales kirchliches Leben“
Vonseiten der Exekutive habe es gegenüber der Erzdiözese Wien keine weiteren Informationen bzw. Warnungen gegeben, berichtete am Donnerstag Michael Prüller, Sprecher der Erzdiözese, gegenüber Kathpress. Alle Kirchen seien offen, alle Gottesdienste würden stattfinden, sagte Prüller, der von einem „normalen kirchlichen Leben“ sprach.

Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) machte am Donnerstagvormittag auf Nachfrage bei einem Medientermin keine Angaben zur Bedrohungslage in Wien. Er verwies auf die Kommunikation durch die Landespolizeidirektion.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele