15-Jähriger betrunken

„Früchtchen“ floh mit Auto der Eltern vor Polizei

Oberösterreich
11.02.2023 14:10

Das gibt daheim wohl mehr Ärger als mit den Behörden. Im Innviertel stieg ein erst 15-Jähriger aus Gas des Autos, das er hätte gar nicht lenken dürfen, als er in eine Polizeikontrolle geriet.

Die Freude über die geglückte Flucht war nur von kurzer Dauer. Denn die Beamten, die im Bezirk Schärding auf die Jagd nach Alkohol- und Drogensündern gegangen waren, hatten sich das Kennzeichen des Autos gemerkt, das vor ihnen davongefahren war.

Und das führte sie zu einer Familie nach Raab. Mama und Papa wussten gar nicht, dass ihr Auto unterwegs gewesen war. War ja auch der Sohn des Hauses am Steuer gesessen und hatte niemandem von der Spritztour erzählt. Hätte ihm ja auch sicher niemand erlaubt.

Dass er 0,58 Promille intus hatte, kommt noch dazu, aber schlimmer wiegt: Auto der Eltern „geborgt“, geflüchtet und vom Führerschein noch weit entfernt.

Mit Tempo 120 im Ortsgebiet
Die Beamten fingen außer dem „Früchtchen“ aus Raab auch noch zwei Drogen- sowie zwei Alkolenker und einen Raser, der mit Tempo 120 durchs Ortsgebiet gebrettert war.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele