Leipzig trauert

Vor Cup-Match zusammengebrochen: Fan tot

Fußball International
02.02.2023 18:14

Ein am Mittwoch vor dem Cup-Achtelfinale gegen TSG Hoffenheim (3:1) zusammengebrochener Fan des deutschen Bundesligisten RB Leipzig ist im Krankenhaus verstorben. Das teilte der Klub, der in Kontakt mit der Familie der Person steht, am Donnerstag mit. 

„Diese Nachricht macht uns sehr traurig“, hieß es in der Stellungnahme von RB Leipzig. Der Red-Bull-Klub bot der Familie Unterstützung an.

Der Fan war vor dem Stadion kollabiert und musste wiederbelebt werden. Daraufhin hatten die Anhänger der Leipziger ihre Unterstützung eingestellt, auch die Tore wurden gegen Hoffenheim kaum bejubelt.

Die Mannschaft, der mit Konrad Laimer und Xaver Schlager auch zwei ÖFB-Teamspieler angehören, hatte den Erfolg nach dem Spiel dem kollabierten Anhänger gewidmet und sich seine Genesung gewünscht. „Dieser Sieg war für ihn“, sagte Tormann Örjan Nyland.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele