Gehaltsverhandlungen

Gewerkschafter empört über Touristiker

Vorarlberg
31.01.2023 06:29

Als „völlig unverständlich und inakzeptabel“ bezeichnet der Vorarlberger „vida“-Chef die Blockade der Kollektivvertragsverhandlungen angesichts der guten Tourismuszahlen.

Seit Wochen herrscht Stillstand bei den Kollektivvertragsverhandlungen der Tourismus-Branche. Den schwarzen Peter weisen sich freilich Arbeitgebervertreter und Gewerkschafter gegenseitig zu. Die jüngst präsentierten Tourismuszahlen, die nicht nur in Vorarlberg eine äußerst erfreuliche Entwicklung zeigen (die „Krone“ berichtete) befeuern nun das Unverständnis der Tourismus-Gewerkschaft vida.

Zitat Icon

Die Tourismusvertreter lassen angesichts des besten Saisonstarts seit zwei Jahren die Korken knallen, sind aber nicht bereit, ihren Beschäftigten endlich Löhne zu zahlen, von denen sie leben können.

Reinhard Stemmer

„Die Tourismusvertreter lassen angesichts des besten Saisonstarts seit zwei Jahren die Korken knallen, sind aber nicht bereit, ihren Beschäftigten endlich Löhne zu zahlen, von denen sie leben können“, kritisiert vida-Landesvorsitzender Reinhard Stemmer.

Kämpferische Stimmung
Die Arbeitgebervertreter sieht er als wortbrüchig. Noch im Dezember habe man sich auf eine Lohnerhöhung über der Inflationsrate (9,5 Prozent) und 400 Euro bis Mai geeinigt. Danach standen plötzlich nur noch die 400 Euro Einmalzahlung und eine Lohnanpassung unter der Teuerungsrate im Raum.

„Das lassen wir uns nicht bieten“, gibt sich Stemmer kämpferisch. Schließlich seien es die Mitarbeiter, denen der Erfolg zu verdanken ist. Stemmer erinnert auch an den akuten Personalmangel im Tourismus. Ohne bessere Bezahlung und bessere Rahmenbedingungen werde die Branche weiterzukämpfen haben.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
10° / 16°
stark bewölkt
11° / 19°
stark bewölkt
12° / 19°
stark bewölkt
12° / 19°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele