Nach exakt einem Jahr

Comeback! Slalom-Ass Pertl ist zurück im Weltcup

Kärnten
07.12.2022 08:57

Endlich! Auf den Tag genau ein Jahr nach seinem zweiten Kreuzbandriss kehrt Kärntens Ski-Ass Adrian Pertl beim Slalom in Val d‘Isere am Sonntag zurück in den Weltcup - ausgerechnet am Unglücksort.

Die Slalom-Stecke in Val d‘Isere gehörte bisher ganz und gar nicht zu den Favoriten von Slalomfahrer Adrian Pertl. Zweimal ist er dort angetreten - 2016 hatte er sich im Europacup-Rennen den ersten Kreuzbandriss zugezogen. Im Vorjahr war dann beim Weltcup der nächste Kreuzbandriss gefolgt. „Bisher bin ich kein großer Fan dieser Piste. Aber ich will mich mit einem ordentlichen Ergebnis versöhnen“, sagt der 26-Jährige.

Denn am Sonntag fährt der Kärntner exakt ein Jahr nach der schweren Verletzung wieder auf der ganz großen Bühne, wird den Slalom bestreiten. Dank des Verletzten-Status hat die Startnummer fast nicht gelitten. „Ich werde etwa mit Nummer 20 unterwegs sein, das ist eine sehr gute Ausgangsposition für mich.“

Zitat Icon

Zwei Kreuzbandrisse in Val d‘Isere waren echt hart. Mit einem guten Ergebnis will ich mich mit der Strecke versöhnen.

Adrian Pertl

Sieg beim Probelauf
Die Generalprobe verlief auf jeden Fall nach Wunsch! Am Montag gewann er den FIS-Slalom in Gurgl in Tirol mit 70 Hundertstel vor Simon Rueland (T). Im ersten Durchgang hatte er knapp vor Weltcup-Kollege Marc Digruber (NÖ) geführt, dieser schied allerdings im zweiten Durchgang aus. „Auch wenn es im kleinen Rahmen war, meine Nervosität war groß - endlich durfte ich wieder ein Rennen fahren. Der Sieg macht Mut fürs Comeback“, sagt Pertl.

Der allerdings schon gewusst hat, dass nicht allzu viel Zeit auf die Besten fehlen sollte: „Im Training haben mir zuletzt nur noch wenige Zehntel auf die Topzeiten gefehlt, es ist immer besser geworden.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele