Aufgemotztes Vehikel

Haarsträubend rasanter E-Scooter in Wien gestoppt

Wien
03.12.2022 12:58

Kaum zu glauben, was den Polizisten da bei einer Verkehrskontrolle in Wien regelrecht „entgegenbretterte“: Ein E-Scooter-Fahrer hatte sein Vehikel offenbar aufgemotzt und war damit - trotz Dunkelheit - höchst rasant unterwegs.

Die Wiener Polizei legte in der Nacht auf Donnerstag bei einem Verkehrsschwerpunkt das Hauptaugenmerk auf rasante E-Scooter-Fahrer. Beamte des Stadtpolizeikommandos führten Geschwindigkeitskontrollen durch.

Dabei konnte ein besonders waghalsiger E-Scooter-Lenker aus dem Verkehr gezogen werden. Das Gefährt des Mannes erreichte statt der erlaubten 25 km/h eine Geschwindigkeit von satten 85 km/h, wie die Landespolizeidirektion am Samstag bekannt gab.

„Roadrunner“ aus dem Verkehr gezogen
Auf der Triester Straße wurden wiederum zwei Autofahrer erwischt, die sich augenscheinlich ein Wettrennen geliefert hatten und dabei bis zu Tempo 120 auf den Tacho brachten. Der einer hatte keine gültige Lenkberechtigung, der andere einen Probeführerschein. Beiden Rasern wurden die Kennzeichen abgenommen und eine Anzeige gelegt.

Insgesamt stellte die Polizei „Verkehrssündern“ 26 Organmandate und 73 Anzeigen aus.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele