Krone Plus Logo

Gesetz erlaubt Abnahme

Was unsere Behörden bei Asylwerbern sicherstellen

Österreich
02.12.2022 19:00

Unter Türkis-Blau hatte der damalige FPÖ-Innenminister Herbert Kickl im Jahr 2018 das Fremdenrecht verschärft. Vorbild war ein Gesetz aus Dänemark, wonach Asylwerber Geld und Schmuck weggenommen wird, um deren Aufenthalt zu finanzieren. Jetzt liegt eine erste Bilanz vor.

Bei der rot-weiß-roten Novelle sollten beschlagnahmte Beträge in die mit Steuergeld finanzierte Grundversorgung fließen, im Visier haben sie aber auch Handys. Der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Hannes Amesbauer wollte nun in einer parlamentarischen Anfrage wissen, was denn den Migranten seit 2018 alles abgenommen wurde.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele