15 Minuten am Sarg

Kinder der Queen hielten ihre letzte Totenwache

Royals
16.09.2022 21:35

König Charles III. und seine Schwester Prinzessin Anne sowie seine beiden Brüder Andrew und Edward haben am Freitagabend für 15 Minuten die Totenwache am Sarg ihrer Mutter Queen Elizabeth II. in der Westminster Hall des britischen Parlaments übernommen. Es war ihre zweite und letzte Mahnwache für die am Donnerstag vergangener Woche im Alter von 96 Jahren verstorbene Königin.

Prinz Andrew, dem Herzog von York, dem erst Anfang des Jahres verboten worden war, bei öffentlichen Veranstaltungen eine Militäruniform zu tragen, wurde erlaubt, als „letztes Zeichen des Respekts“ für seine Mutter in Uniform zu erscheinen. Im Gegensatz zur ersten Mahnwache, bei der Charles einen Kilt und Andrew einen Anzug trug, waren am Freitag alle vier Geschwister uniformiert. König Charles III., Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward positionierten sich um den Sarg herum, legten die Hände ineinander und senkten den Blick.

König Charles III. während seiner zweiten Totenwache am Sarg seiner Mutter in der Westminster Hall (Bild: Dominic Lipinski/Pool Photo via AP)
König Charles III. während seiner zweiten Totenwache am Sarg seiner Mutter in der Westminster Hall
Prinz Andrew während der zweiten Totenwache am Sarg der Queen (Bild: Hannah McKay/Pool Photo via AP)
Prinz Andrew während der zweiten Totenwache am Sarg der Queen

Enkelkinder halten am Samstag Totenwache
Am Samstag halten dann die acht Enkel von Elizabeth II. eine 15-minütige Totenwache am Sarg ihrer Großmutter. Thronfolger Prinz William werde am Kopf stehen und Prinz Harry am Fuß, meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Freitag unter Berufung auf Palast-Quellen. Auf Wunsch ihres Vaters, König Charles III., werden beide Brüder ihre Militäruniform tragen. Die Ehepartnerinnen bzw. Ehepartner werden nicht anwesend sein.

Nachdem die vier direkten Queen-Abkömmlinge ihre Plätze eingenommen hatten, strömten am Freitag weiter Besucher, die der Monarchin die letzte Ehre erweisen wollten, durch die mittelalterliche Halle. Die Warteschlange erstreckte sich am Abend vom Parlament über die Lambeth Bridge und am Südufer der Themse entlang etwa acht Kilometer bis in den Stadtteil Southwark. Die voraussichtliche Wartezeit wurde auf mindestens 22 Stunden geschätzt. Angesichts kühler Temperaturen wurden die Menschen dazu aufgerufen, sich warm anzuziehen.

Elizabeth II. war am Donnerstag vergangener Woche im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorben. Am Sonntag wurde ihr Sarg in die schottische Hauptstadt Edinburgh gebracht, am Dienstagabend dann nach London. Dort geleitete ihn die engste Familie um Charles am Mittwochnachmittag in einer feierlichen Prozession vom Buckingham-Palast zum Parlament.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele