Energiekrise wächst

Euro fiel auf tiefsten Stand, Gaspreis explodiert

Wirtschaft
05.09.2022 09:17

Die Angst vor einer Energiekrise in Europa hat den Euro gegenüber dem Dollar auf den niedrigsten Wert seit 20 Jahren fallen lassen. Am Montag fiel die europäische Gemeinschaftswährung in der Früh bis auf 0,9881 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit knapp 20 Jahren. Weniger hatte ein Euro zuletzt am Jahresende 2002 gekostet. Der Gaspreis stieg hingegen weiter an.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 0,9993 (Donnerstag: 1,0004) Dollar festgesetzt. In New York notierte der Euro am Freitag gegen 21 Uhr bei 0,9967 Dollar. Belastet wird der Euro schon seit einiger Zeit durch die ungewisse Versorgung mit Erdgas.

Russischer Lieferstopp lässt Gaspreis explodieren
Der erneute Stopp russischer Gaslieferungen durch die wichtige Pipeline Nord Stream 1 löste unterdessen eine erneute Rally beim Gaspreis aus. Der europäische Future stieg am Montag um gut 30 Prozent auf 272 Euro je Megawattstunde und steuerte wieder auf das jüngste Rekordhoch zu.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele