Kim fuchsteufelswild

Kanye erklärt Kardashian-Ex Pete Davidson für tot

Adabei
09.08.2022 14:31

Was ist bloß mit Kanye West los? Der Rapper hat die Trennung von Kim Kardashian mit Pete Davidson jetzt für einen morbiden Scherz genutzt und den Comedian auf seiner Instagram-Seite für tot erklärt. Das Herz seiner Ex-Ehefrau wird der 45-Jährige so vermutlich nicht zurückgewinnen ...

Dass Kanye West Pete Davidson nicht leiden kann, daraus hat der Rapper längst kein Geheimnis mehr gemacht. Beim Liebes-Aus seiner Ex-Ehefrau Kim Kardashian mit dem 28-Jährigen hat sich der Musiker aber wohl so sehr ins Fäustchen gelacht, dass er seine Schadenfreude mit aller Welt teilen wollte. Doch der Scherz, den sich West mit Davidson, den er hämisch „Skete“ nennt, erlaubt hat, ist an Geschmacklosigkeit wohl kaum zu überbieten.

Kanye postete Davidson-Todesmeldung 
Auf Instagram verkündete Kanye jetzt nämlich den Tod von Pete Davidson. „Skete Davidson ist mit 28 Jahren gestorben“, war da als dicke Schlagzeile auf einer gefälschten Titelseite der „New York Times“ zu lesen. Datiert war das Fake-Blatt auf den 8. August 2022, darunter stand kleiner gedruckt: „Kid Cudi wollte auf der Beerdigung spielen, hatte aber Angst vor Flaschenwerfern.“ Denn auch Musik-Kollege Kid Cudi ist immer wieder Kanyes Spott ausgesetzt, nur, weil dieser mit Pete Davidson befreundet ist. 

„Kim war total wütend auf Kanye“
Auch wenn Kim Kardashian vor wenigen Tagen einen Schlussstrich unter die Beziehung mit Davidson gesetzt haben soll, ist die nach diesem pietätlosen Gag, der mittlerweile schon wieder gelöscht wurde, angeblich fuchsteufelswild auf ihren Ehemann. „Kim war total wütend auf Kanye, weil er gepostet hatte, dass Pete tot ist“, plauderte ein Insider gegenüber „Us Weekly“ aus.

Angeblich war auch Kim es, die dafür gesorgt hatte, dass das Posting von Kanyes Instagram-Account verschwindet. „Es ist ein weiterer seiner Ausbrüche und für sie ist das kein Witz“, fuhr der Insider fort. „Sie nimmt seine Angriffe nicht auf die leichte Schulter und hat verlangt. dass er den Post wieder löscht.“

Pete Davidson wegen West in Trauma-Therapie
Kims Sorge um ihren Ex-Freund Davidson scheint nicht unbegründet. Wie das „People“-Magazin nämlich berichtete, sei der Comedian wegen der wiederkehrenden Angriffe von Kanye West in „Trauma-Therapie“ - und das schon seit Monaten. „Die ganze Aufmerksamkeit und Negativität, die von Kanye und seinen Eskapaden ausgeht, ist ein Trigger für ihn“, weiß ein Insider. „Er musste sich Hilfe suchen.“

Eine Chance auf ein Liebes-Comeback hat der 45-jährige Rapper mit seinem letzten Posting nun wohl endgültig verwirkt. „Kim ist wütend und unglaublich verärgert“, heißt es von einem weiteren Insider. Die Fake-Todesmeldung habe die Kurven-Queen nur erneut daran erinnert, „dass er sich nie ändern wird und warum es auch nie eine Chance auf Versöhnung geben wird“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele