04.08.2022 10:51 |

Teamchef zufrieden

Ferraris Binotto: „Nichts, was wir ändern müssten“

Zwar jagt aktuell ein Debakel das andere, dennoch blickt Ferraris Teamchef Mattia Binotto der zweiten Formel-1-Saisonhälfte zuversichtlich entgegen. „Es gibt nichts, was wir ändern müssten“, ist sich der 52-Jährige sicher.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sämtliche Motorschäden, verwirrende Box-Unsicherheiten sowie fragwürdige Reifenwahlen: Die WM-Chancen scheinen dahin - und dennoch laufe alles rund bei der Scuderia, gibt sich Binotto zufrieden.

Alles in Ordnung im Hause Ferrari
Natürlich müsse man sich die ein oder andere Situation nochmals genauer ansehen, Grund zur Sorge gäbe es jedoch keine. „Wenn ich mir die Bilanz der ersten Saisonhälfte ansehe, dann gibt es keinen Grund, warum wir etwas ändern sollten. Es geht immer nur darum, ständig dazuzulernen sowie Erfahrung und Fähigkeiten aufzubauen“, zitiert „Motorsport-total.com“ den schweizerisch-italienischen Teamchef.

„Wir gewinnen und verlieren zusammen.“ Ungarn sei zwar nicht so toll gewesen, jedoch verfüge Ferrari noch immer über genügend Potenzial. Auch die Stimmung innerhalb des Teams sei nach wie vor gut, erklärte Binotto. Kaum zu glauben, hatte sich Charles Leclerc doch zuletzt immer häufiger über die Fehler seiner Box geärgert.

Nichtsdestotrotz ist sich Binotto sicher: „Ferrari kann theoretisch alle verbleibenden Saisonrennen gewinnen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol