Unwetterkatastrophe

Caritas und „Krone“ helfen Kärntner Unwetteropfern

Kärnten
30.06.2022 16:00

Gemeinsam wurde eine Spendenaktion für Opfer der Unwetterkatastrophe im Gegendtal und den umliegenden Gebieten gestartet. Damit sollen betroffene Familien in den Oberkärntner Katastrophengebieten unterstützt werden.

„Die Menschen in Oberkärnten brauchen nach dem furchtbaren Unwetter und den massiven Überschwemmungen dringend jegliche Hilfe. Bewohner und Rettungskräfte versuchen, das Chaos zu beseitigen und zu retten, was noch zu retten ist“, sagt Kärntens Caritasdirektor Ernst Sandriesser, der wie die „Krone“in die Katastrophengebiete ausgerückt ist, um sich ein Bild von der Lage vor Ort machen zu können.

Glanznig und Sandriesser mit Soforthilfeschecks (Bild: Caritas Kärnten)
Glanznig und Sandriesser mit Soforthilfeschecks

Dabei wurde bereits Klaus Glanznig, dem Bürgermeister von Treffen, rasche Soforthilfen für besonders betroffene Familien aus der Region zugesichert. Damit allen Unwetteropfern so gut es geht geholfen werden kann, haben sich die Caritas und die „Kärntner Krone“ dazu entschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und eine gemeinsame Spendenaktion zu starten.

Alle „Krone“-Leser, die sich an der Aktion beteiligen und Familien in den Oberkärntner Katastrophengebieten unterstützen möchten, können ab sofort auf das Konto der Caritas (IBAN AT40 2070 6000 0000 5587), Kennwort „Krone Katastrophenhilfe Inland“ spenden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele