Mehr als 200 Besucher

Überlaufenes Tuningtreffen eskalierte völlig

Derzeit nutzen alle Menschen die wiedergewonnene Freiheit zum Feiern! So auch beim Tuningtreffen in Hofkirchen an der Trattnach in Oberösterreich. Es kamen viel mehr als die erwarteten 200 Besucher und es eskalierte derart, dass die Polizei zum „Partycrasher“ wurde. Schließlich beendeten die Veranstalter das Treffen freiwillig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Treffen der Schrauber und Bastler wurde durch eine Gruppierung in Hofkirchen an der Trattnach auf einem Firmengelände abgehalten. Für das Event seien von den Veranstaltern rund 200 Personen erwartet worden. Die Veranstaltung sei auf einem sozialen Netzwerk veröffentlicht worden und es habe dafür auch etwa 200 Zusagen gegeben.

Es seien aber dann wesentlich mehr Besucher gekommen als erwartet. Im Laufe des Abends habe die Veranstaltung dann teilweise Auswüchse angenommen, welche die Veranstalter nicht mehr hätten kontrollieren können. Es seien illegale Straßenrennen, sowie „Burnouts und Donuts“ auf der B141 im Bereich des Gewerbegebietes durchgeführt worden, berichtete die Polizei.

Personen der Veranstaltungsleitung haben schließlich die Veranstaltung von sich aus um etwa 23.15 Uhr beendet, nachdem bereits die Polizei vorbeigeschaut hatte. Jetzt wird geprüft, ob das Treffen überhaupt legal war und inwieweit die Umbauten bei den Autos eingetragen und erlaubt waren - und wer an den Straßenrennen teilgenommen hat. Laut den Veranstaltern war das Treffen angemeldet gewesen, allerdings nur am Firmengelände und die Bundesstraße zählte nicht zum Veranstaltungsort.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)