15.04.2022 15:33 |

Pleite gegen Kroatien

Tennis-Damen verpassen das Weltgruppen-Play-off

Österreichs Tennis-Frauen haben am Freitag beim Billie Jean King Cup (früher Fed Cup) im türkischen Serik Platz zwei und damit die Chance auf das Weltgruppen-Play-off im November verpasst. Das letzte Duell in Pool B gegen Kroatien ging mit 1:2 verloren. Die Niederlage des ÖTV-Teams stand bereits nach den Einzeln fest. Zunächst verlor Sinja Kraus gegen Donna Vekic mit 5:7,3:6, im Anschluss unterlag Julia Grabher Kroatiens Weltranglisten-60. Petra Martic mit 2:6,4:6.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im abschließenden - sportlich bedeutungslosen - Doppel gaben Barbara Haas/Melanie Klaffner gegen Petra Marcinko/Tara Wurth zwar den ersten Satz mit 5:7 ab. Danach gaben die Kroatinnen allerdings auf, womit der Ehrenpunkt für rot-weiß-rot feststand. „Beim letzten Punkt ist Wurth umgeknickt. Sie hat bereits zuvor ein Tape oben gehabt und hat dann aufgegeben. Es war dadurch leider nur noch ein Satz, den wir spielen konnten“, erklärte Haas.

Die ÖTV-Frauen verpassten zwar einen Top-2-Platz in ihrer Gruppe, der die Aufstiegshoffnungen in Richtung Weltgruppe am Leben erhalten hätte. Allerdings hatte die Truppe von Kapitänin Marion Maruska mit Siegen gegen Bulgarien, Georgien und Schweden als Pool-Dritte bereits den Klassenerhalt in der Europa-Afrika-Gruppe 1.

Maruska zeigte sich mit den Freitags-Einzeln trotz der Niederlage nicht unzufrieden: „Das waren zwei sehr enge Matches, in beiden wäre ein bisschen mehr drinnen gewesen, vor allem bei Sinja. Unsere Mädels haben eigentlich beide super mitgespielt. Auch wenn sie es verloren haben, waren es zwei gute Leistungen“, lobte die ÖTV-Kapitänin. Auch Kraus, im Ranking auf Platz 402 zu finden, zog positiv Bilanz. „Wir können wirklich alle sehr stolz auf uns sein, wir haben die gesamte Woche eine tolle Leistung erbracht und ich bin sehr dankbar, Teil dieses Teams sein zu dürfen“, meinte die Wienerin.

Platzierungsspiel gegen Gastgeber Türkei
Am Samstag sind Grabher und Co noch ein letztes Mal im Einsatz: In einem Platzierungsspiel geht es ab 9 Uhr gegen Gastgeber Türkei, dem Dritten der Gruppe A. „Im Endeffekt haben wir unser Ziel, dass wir die Spielklasse halten wollten, erreicht. Jetzt müssen wir schauen, dass wir morgen noch einen schönen Ausklang finden“, erklärte ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol