11.04.2022 06:39 |

Berufung stattgegeben

Nach Mord: Aus 20 Jahren wurde „Lebenslänglich“

Im September 2021 ist ein 38 Jahre alter Deutscher am Landesgericht Feldkirch des Mordes und der versuchten schweren Körperverletzung für schuldig befunden und nicht rechtskräftig zu einer Strafe von 20 Jahren Haft verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft ging damals in Berufung. Sie hat nun Medienberichten zufolge vom Innsbrucker Oberlandesgericht Recht bekommen. Die Strafe wurde rechtskräftig auf lebenslänglich angehoben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 16-fach vorbestrafte Mann hatte nach Ansicht des Feldkircher Gerichts im November 2020 seine Lebensgefährtin dermaßen heftig getreten, dass sie zehn Tage später an ihren Kopfverletzungen verstarb. Der Angeklagte war zum Tatzeitpunkt schwer alkoholisiert, aber zurechnungsfähig, hieß es.

Schuldig gesprochen wurde der Mann auch wegen versuchter schwerer Körperverletzung an einer weiteren Frau, die er wenige Stunden nach der Attacke auf seine Lebensgefährtin gewürgt und geschlagen haben soll.

Das Innsbrucker Oberlandesgericht hielt die zweithöchste Freiheitsstrafe für nicht ausreichend. In einer Berufungsverhandlung wurde eine lebenslange Haftstrafe über den Angeklagten verhängt. Dies bedeutet, dass eine Haftentlassung frühestens nach 15 Jahren möglich ist. Die Schuldsprüche wegen Mordes und versuchter schwerer Körperverletzung wurden bereits im Februar rechtskräftig, weil der Oberste Gerichtshof (OGH) die Nichtigkeitsbeschwerde des Angeklagten zurückgewiesen hatte.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
17° / 28°
wolkig
17° / 31°
wolkig
16° / 30°
wolkig
15° / 30°
heiter
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)