Auch Finnland jubelt

Russen gegen Dänemark mit zweitem Eishockey-Sieg

Olympia
11.02.2022 18:27

Das russische Männer-Eishockeyteam hat am Freitag durch ein 2:0 gegen Olympia-Neuling Dänemark den zweiten Sieg bei den Winterspielen in Peking eingefahren. Nach Pawel Karnauchows Führungstreffer (29.) schoss Kirill Semjonow sechs Sekunden vor Schluss ins leere dänische Netz. Der Olympiasieger von 2018 hatte schon im ersten Spiel gegen die Schweiz (1:0) große Mühe. Tschechien besiegte die Schweiz mit 2:1 nach Penaltyschießen.

Die Eidgenossen belohnten sich für eine ordentliche Leistung immerhin mit einem Punkt. Nachdem Gaëtan Haas (9.) mit dem ersten Schweizer Treffer in diesem Turnier im Startdrittel eine frühe Führung der Tschechen ausglich, fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Dort reüssierte von den fünf Schweizer Schützen keiner, für die Tschechen traf David Krejci zum 2:1-Endstand.

Deutlicher gestalteten die Schweden ihr zweites Gruppenspiel. Nachdem sie zum Auftakt in der Gruppe C mit 3:2 gegen Lettland gewannen, bezwangen sie am Freitag die Slowakei mit 4:1. Die Skandinavier schossen sich bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Front. Die Slowaken verloren also auch ihr zweites Spiel recht deutlich, nachdem sie am Vortag mit 2:6 gegen Finnland unterlegen waren.

Finnland besiegt Lettland
Im Parallelspiel kam Finnland zu einem 3:1-Erfolg gegen Lettland und führt damit die Tabelle der Gruppe C vor den punktgleichen Schweden an. Den Sieg stellten die Finnen erst in den letzten sechs Minuten durch Treffer von Leo Komarov (55.) und Marko Anttila (59.) sicher. Zuvor hatte für die Letten Rodrigo Abols (44.) die Führung von Valtteri Kemilainen (38.) ausgeglichen, VSV-Legionär Renars Krastenbergs gelang dabei ein Assist.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele