01.02.2022 12:24 |

Olympia

Abfahrt: Drei Fixstarter! Zwei müssen in die Quali

Zu dem erwarteten Duo aus Doppel-Weltmeister Vincent Kriechmayr und Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer hat auch Daniel Hemetsberger ein fixes Ticket für die Olympia-Abfahrt der Männer am Sonntag in Yanqing zugesprochen bekommen. Der vierte Startplatz wird laut ÖSV-Rennsportleiter Andreas Puelacher in einer Qualifikation zwischen Otmar Striedinger und Max Franz vergeben. Geplant sind ab Donnerstag drei Trainings, die Entscheidung wird am Samstag fallen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kriechmayr und Mayer hätten gezeigt, dass sie zu den Medaillenanwärtern zählen, der Kitzbühel-Dritte Hemetsberger habe sich den Startplatz erarbeitet, erläuterte Puelacher. Für ihn sprachen die starken Saisonleistungen mit weiteren zwei vierten Plätzen auf den schwierigen Abfahrten. Er kann daher ohne Druck in die Testläufe auf der für alle neuen Strecke gehen.

Das Ausscheidungsverfahren zwischen Striedinger und Franz sieht Puelacher derzeit komplett offen. „Wir werden sehen, wie sich die zwei auf die Gegebenheiten einstellen.“ Um den letzten Startplatz gehe es im letzen Training. „Wie wir das genau gestalten, ist noch nicht ganz absehbar, weil das Thema da oben der Wind sein wird. Ich möchte eine ordentliche, eine faire Quali haben.“

Sollte Wind Rolle spielen, gibt es Trainerentscheid
„Sollte dies wegen des Windes nicht möglich sein, gibt es eine Trainerentscheidung“, erläuterte Puelacher. Die Speedstrecke ist dem Wind stark ausgesetzt, am Montag gingen die Lifte wegen des Windes im oberen Teil beispielsweise nicht, womit das Training auf den Nebenstrecken nach unten verlegt werden musste.

Die ÖSV-Schneetrainer wohnen 50 Minuten von den Strecken entfernt. Dafür haben alle Athleten im Dorf statt geplanter Doppelbelegung ein Einzelzimmer und die Physiotherapeuten und Konditrainer bei sich. Das Wichtigste sei jetzt, erklärte Puelacher, die Abstimmung auf den Schnee zu finden, der ähnlich wie in Südkorea sei, aber doch eine eigene Beschaffenheit habe. „Wir haben Erfahrungswerte, aber es ist eine individuelle Geschichte eines jeden Athleten mit seinem Servicemann.“ Die Trainer dürfen Mittwochnachmittag erstmals auf die Piste, Sepp Brunner wird dabei die Trainerpositionen vergeben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol