Kasperl der Woche

Der Kanzler, ein „eitler Pfau“

Wien ist leiwand
30.01.2022 15:00

Ein Gedankenexperiment. Das Wiener Regierungsviertel als Farm der Tiere.

Der eitle Pfau zieht beleidigt ab, weil das Eichhörnchen mit der Klapperschlange eine Liaison eingeht. Und aus dem Burgenland kläfft der Schäferhund bis in die Löwelstraße.

Was nach Gebrüder Grimm klingt, stammt von einer anderen „Märchenerzäh..“, pardon, Meinungsforscherin. Sabine Beinschab (Aufmacherfoto) hat teure Studien verfasst. Für das Finanzministerium. Ein Elaborat zur „Wirtschafts- und Budgetpolitik“, mehr als 150.000 Euro schwer, sticht mit schönen Fotos hervor.

Beinschab hat nach Eigenangaben Gruppendiskussionen mit Freiberuflern und Managern geführt. Sie sollten Politiker und Parteien Tier- und Automarken zuordnen. Das kam heraus: Ex-Kanzler Christian Kern ein „Pfau“ („eitel“), Sebastian Kurz als „Hörnchen (“will hoch hinaus„), Reinhold Mitterlehner wirke wie ein “alter Hase„, Hans Peter Doskozil als “Schäfer„ (“treu„, “scharf„) und HC Strache als “Klapperschlange„ (“laut, giftig„). Und wer erinnert sich noch an den hüpfenden “Affen" (Ex-Neos-Chef Matthias Strolz)?

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele