25.01.2022 07:22 |

Kommandant drohte

Impfpflicht sorgt auch bei der Polizei für Wirbel

Aufregung in der Polizei: Ein Postenkommandant soll seinen Kollegen mit einer Disziplinaranzeige gedroht haben, wenn diese am 1. Februar kein Corona-Impfzertifikat vorweisen können. „Es kann einfach nicht sein, dass Polizisten unter Druck gesetzt werden!“, kritisiert Gewerkschafter Hans Steinacher, der den Fall öffentlich anprangert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich bin geimpft, dennoch bin ich gegen Impfzwang“, so Hans Steinacher von der Polizeigewerkschaft AUF (Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher): „Es kann aber nicht hingenommen werden, dass ein Postenkommandant einfach vorprescht und Kollegen mit Disziplinarmaßnahmen droht, wenn diese sich nicht impfen lassen, obwohl das Impfgesetz vom Bundesrat noch nicht einmal abgesegnet ist.“

Zitat Icon

Ich habe den Namen des Kommandanten bewusst anonymisiert, um rund um die Impfpflicht-Diskussion nicht noch mehr Öl ins lodernde Feuer zu gießen.

Hans Steinacher, Polizeigewerkschafter

In einem Schreiben, das der „Krone“ vorliegt, fordert der Polizeigewerkschafter alle Kollegen auf, die mit derartigen Weisungen konfrontiert sind, diese schriftlich einzufordern, um sie bekämpfen zu können. Generell gebe es bei Kärntens Polizei laut Steinacher eine hohe Durchimpfungsrate: „Sie wird auf etwa 84 Prozent geschätzt.“

Lob gibt es von Steinacher hingegen für die Führung der Landespolizeidirektion Kärnten: „Es gibt kaum grobe Beschwerden rund um die kommende Impfpflicht. Die Führung geht umsichtig mit diesem Thema um. Das ist gut, denn Drohszenarien haben in dieser Situation einfach keinen Platz.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol