Wow!

Das ist Lionel Messis neue 3-Millionen-„Festung“

Was für ein Schmuckstück! Lionel Messi, Superstar von Paris Saint-Germain, hat sich in seinem Geburtsort Rosario in Argentinien eine neue „Festung“ bauen lassen. Kostenpunkt: drei Millionen Euro.

Dieser Palast lässt keine Wünsche offen. Wie „Sportsmail“ berichtet, befindet sich in dem neuen Haus des 34-Jährigen unter anderem ein Kino, ein Fitnessstudio sowie eine Tiefgarage mit Platz für 15 Autos.

„The Fortress“ („Die Festung“) - so lautet das neue Zuhause des Fußball-Ausnahmekönners. Immerhin befinden sich zwischen 20 und 25 Zimmer darin. In der Eingangshalle soll ein riesiges Porträt von Messi, der darauf ein Trikot mit der Nummer 10 der argentinischen Nationalmannschaft trägt, hängen. Zum Schutz der Privatsphäre ließen Messi und seine Herzdame Antonela Roccuzzo drei Ebenholzbäume aus Texas am Rande des Grundstücks pflanzen.

Erneut nur Zuschauer
Derzeit ist der Superstar zum Zuschauen verdammt: Messi wird wegen seiner Corona-Infektion auch das nächste Spiel von Paris Saint-Germain gegen Stade Brest verpassen.

Der Offensivspieler hatte sich zu Hause in Argentinien mit dem Coronavirus infiziert und bereits das erste Spiel nach der Winterpause verpasst. Auf Instagram erklärte der 34-Jährige, dass seine Genesung etwas länger dauere.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)