„Wird uns helfen“

Sevilla verstärkt sich mit Corona aus Mexiko

Unfassbar in diesen Tagen, aber wahr: Der FC Sevilla hat sich mit Corona verstärkt! Nein, nicht mit dem üblen Virus, das die ganze Welt peinigt, sondern mit Jesus Manuel Corona, dem Flügelspieler vom FC Porto.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie der spanische Topklub am Freitag mitteilte, unterschrieb der Mexikaner einen Vertrag bis 2025.

Fünf Punkte beträgt der Rückstand von Sevilla auf Spitzenreiter Real Madrid. Corona soll nun am rechten Flügel helfen. Der 29-Jährige hatte seit 2015 für Porto gespielt und war 2018 und 2020 portugiesischer Meister geworden.

Trainer Julen Lopetegui: „Er ist gekommen, um uns auf verschiedenen Positionen zu verstärken. Wir kennen ihn gut und hoffen, dass er uns helfen kann. Körperlich ist er in guter Verfassung. Wir sind glücklich, dass er jetzt beim Team ist und er freut sich darauf, uns in jedem Wettbewerb helfen zu können.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)